Tiere

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Tiere

Die Römer schlugen einen neuen Weg bei der Pferdezucht ein. Damit ging die Vielfalt bei den männlichen Tieren verloren.
18.04.2018 20:55

Pferd aus der Eisenzeit Viele Hengste haben denselben Urahn

Bei der Analyse von Pferdezähnen und -Knochen aus Europa und Asien stellen Forscher fest: Ein Hengst, der in der Eisenzeit lebte, dürfte der Vorfahr fast aller heute lebenden Hengste sein. Die Römer verhalfen ihm maßgeblich zum Erfolg.

newsimage299486.jpg
03.04.2018 09:33

Sehorgan statt Zirbeldrüse? Urzeit-Echse besaß vier Augen

Die Augen sind wichtige Sinnesorgane. Bisher ist man davon ausgegangen, dass sich bei allen höheren Wirbeltieren zwei der Sehorgane entwickelt haben. Doch zwei zusätzliche Löcher im Schädel von Fossilien bringen ganz neue Erkenntnisse.

c4058b383b013ada2d4e1be7e02a88b5.jpg
29.03.2018 20:58

Kurz vor der Ausrottung Frösche überleben den Todes-Pilz

Seit mehr als zehn Jahren sterben viele Frösche und andere Amphibien in Amerika und Australien an einem eingeschleppten Pilz. Doch immer mehr Tiere können sich gegen den tödlichen Feind wehren; sie sind offenbar immun dagegen. Was rettet sie?

imago80301722h.jpg
25.03.2018 14:48

Plage in Neuseeland Kaninchen sollen mit Virus getötet werden

Kaninchen sind so süß. In Neuseeland allerding gibt es so viele, dass die Tiere den Landwirten ein Dorn im Auge sind. Das soll sich nun ändern. Mit einem Virus wollen die Verantwortlichen die Zahl der Wildkaninchen stark dezimieren. Das freut nicht jeden im Inselstaat.