Wirtschaft

Glänzender Jahresabschluss Amazon verzeichnet drittes Rekordquartal in Folge

67833995.jpg

Die Erlöse kletterten im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent auf 72,4 Milliarden Dollar.

dpa

Boomende Cloud-Services und ein starkes Weihnachtsgeschäft verhelfen Amazon im letzten Quartal des vergangenen Jahres zu einem Gewinnsprung - und neuen Rekordzahlen. Die Umsatzprognose für das laufende Quartal sieht dagegen weniger rosig aus.

Der Internetkonzern Amazon hat erneut ein Rekordquartal verzeichnet. Vor allem dank seiner Cloud-Geschäfte und eines starken Weihnachtsgeschäfts wurde im vierten Quartal des zurückliegenden Jahres erneut ein starkes Wachstum erzielt. Die Erlöse kletterten verglichen mit dem Vorjahreswert um 20 Prozent auf 72,4 Milliarden Dollar.

Amazon
Amazon 1.631,91

Der Nettogewinn legte um fast 60 Prozent auf den Rekordwert von 3,0 Milliarden Dollar (2,6 Milliarden Euro) zu, obwohl Amazon im Vorjahr von einer hohen Steuergutschrift profitiert hatte. Die Marktreaktion fiel dennoch zunächst verhalten aus: Die Aktie geriet im nachbörslichen US-Handel ins Minus. Kurz vor der Zahlenvorlage waren die Amazon-Aktien an der Nasdaq gut 3 Prozent fester bei 1718,73 Dollar aus dem Handel gegangen.

Die Bilanz von Amazon ist in den vergangenen Perioden durch das verstärkte Geschäft mit höhermargigen Bereichen befeuert worden. Dazu zählt vor allem auch die konzerneigene Cloud-Division. Mit dem dort erzielten Wachstum kann das Branchenschwergewicht nachgebende Margen im traditionellen Einzelhandelsgeschäft auffangen, das zwar nach wie vor zulegt, aber letztlich weniger abwirft.

Bei der Umsatzprognose für das laufende Quartal blieb Amazon hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 steigerte der Konzern von Tech-Milliardär Jeff Bezos die Erlöse um 31 Prozent auf 232,9 Milliarden Dollar. Der Überschuss wurde von 3,0 Milliarden auf 10,1 Milliarden Dollar mehr als verdreifacht.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, ftü/dpa/DJ

Mehr zum Thema