Wirtschaft
Bill Campbell wurde 1940 geboren.
Bill Campbell wurde 1940 geboren.(Foto: Danny Ortega/Courtesy of Intuit Inc. via AP)
Dienstag, 19. April 2016

Mentor von Jobs und Page: Bill Campbell ist tot

Er beriet Apple-Chef Steve Jobs und Google-Gründer Larry Page. Seinen Spitznamen "Coach" hatte er aber aus seiner Zeit als Football-Trainer. Nun stirbt Bill Campbell mit 75 Jahren.

Im Silicon Valley nannten sie ihn "Der Coach": Der legendäre Mentor Bill Campbell, der unter anderem Apple-Gründer Steve Jobs und Google-Chef Larry Page beriet, ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

Campbell war Vizepräsident für Marketing bei Apple, leitete später die zu dem Konzern gehörende Software-Firma Claris. Später verließ er das Unternehmen allerdings. 1997, mit der Rückkehr von Jobs zu Apple, zog Campbell dann in den Verwaltungsrat des Konzerns ein und blieb dort bis 2014.

Nebenbei erteilte er auch Ratschläge an Page und den langjährigen Google-Chef Eric Schmidt, was angesichts der Konkurrenz zwischen den beiden Unternehmen immer wieder für Spannungen mit Jobs gesorgt hatte. Campbell habe an Apple geglaubt, als das noch wenige Leute taten, schrieb Konzernchef Tim Cook  in einem Abschiedstweet.

In den 90er Jahren hatte Campbell selbst an der Spitze der Software-Firma Intuit gestanden, deren Verwaltungsrat er bis zuletzt vorstand. In den USA hat das Gremium eine stärkere Rolle als die deutschen Aufsichtsräte und bestimmt unter anderem auch die Strategie mit. Seinen Spitznamen "Coach" hatte Campbell auch seiner Zeit als Trainer der Football-Mannschaft seiner Uni Columbia zu verdanken.

Datenschutz

Quelle: n-tv.de