Wirtschaft

Elektrovans für Lieferflotte Daimler schließt Rekord-Deal mit Amazon ab

Amazon_Mercedes_benz_E_Van_1.jpg

Bis 2025 sollen alle Lieferfahrzeuge von Amazon mit erneuerbaren Energien betrieben werden.

(Foto: Amazon)

Bei Daimler sorgt dieser Deal für zufriedene Gesichter: Der Online-Riese Amazon bestellt bei dem Autohersteller insgesamt 1800 Elektrovans. Für Daimler ist das aber noch nicht alles - sie treten noch einer anderen Initiative von Amazon bei und verfolgen damit ein bestimmtes Ziel.

Daimler hat einen Rekordauftrag von Amazon an Land gezogen. Wie der Onlinehändler und Mercedes-Benz mitteilten, hat Amazon 1800 Elektrovans für seine Lieferflotte in Europa bestellt. Der Großteil soll bereits ab diesem Jahr geliefert werden. Für Mercedes-Benz Vans ist es der bislang größte Auftrag für Elektrofahrzeuge.

Amazon kauft 1200 Exemplare des eSprinter und 600 des kleineren eVito. Finanzielle Details nannte der US-Konzern nicht. Amazon will seine Lieferflotte innerhalb von zwei Jahrzehnten CO2-neutral aufstellen. Bis 2025 sollen alle Lieferfahrzeuge mit erneuerbaren Energien betrieben werden.

Mercedes-Benz kündigte zudem an, der Klimaschutz-Initiative "The Climate Pledge" von Amazon beizutreten. Die Initiative hat es sich zum Ziel gesetzt, dazu beizutragen, die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens zehn Jahre früher als dort avisiert, also bereits 2040, zu erfüllen. "Wir begrüßen die mutige Führungsrolle, die Mercedes-Benz mit der Unterzeichnung des Climate Pledge und der Verpflichtung zu ehrgeizigen Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels bewiesen hat", sagte Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon. "Wir setzen alles daran, die Fahrzeuge noch in diesem Jahr auf die Straße zu bringen."

Mehr zum Thema

Daimler will nach eigenen Angaben weiter in Richtung emissionsfreier Mobilität gehen. "Ich freue mich, dass wir mit diesem Schritt unserer Nachhaltigkeitsoffensive noch mehr Schwung verleihen," sagt Ola Källenius, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG. Amazons Lieferpartner bekommen Zugang zu der neuen emissionsfreien Flotte, um damit noch in diesem Jahr Bestellungen an Amazon Kunden in Europa zuzustellen.

"Mit dieser Investition setzt Amazon ein wichtiges und deutliches Zeichen und steht im Einklang mit den Prioritäten der EU", sagte Fabio Massimo Castaldo, Vizepräsident des Europäischen Parlaments. Amazon trage zu den Klimazielen der EU bei. Andere Unternehmen sollten deshalb dem Beispiel folgen, heißt es.

Quelle: ntv.de, vmi/dj