Wirtschaft

Bis zu 10.000 Euro für Altautos VW bietet mehr Geld für Problemdiesel

Pläne aus Wolfsburg lassen leidgeplagte Diesel-Fahrer aufhorchen: Volkswagen will von Fahrverboten betroffene Autos durch gestaffelte Anreize von der Straße holen und verschrotten. Beim Kauf eines Ersatzwagens können Kunden auf hohe Prämien hoffen.

Deutschlands größter Auto-Hersteller Volkswagen räumt Diesel-Fahrern beim Kauf eines Neuwagens oder eines jungen Gebrauchtwagens ab sofort und bundesweit neu aufgelegte Umtauschanreize ein. Halter von Autos älterer Schadstoffklassen sollen eine sogenannte Umweltprämie erhalten, teilte der Wolfsburger Konzern mit. Die Höhe sei abhängig vom gewählten Modell. Details sollen die Konzernmarken bekanntgeben, darunter VW, Audi und Skoda.

Die neue Abwrackprämie gelte für Dieselautos der Abgasnorm Euro 1 bis 4, teilte Volkswagen mit. Fahrzeughalter, die sich für einen Tausch entscheiden, sollen unabhängig von ihrem Wohnort in Deutschland eine Prämie erhalten, die je nach Modell gestaffelt ist. Die auszahlbaren Summen reichen Medienberichten zufolge von 1500 Euro bis maximal 10.000 Euro.

Fahrzeuge der Konzernmarken VW, Seat, Skoda und Audi, in denen ältere Dieselmotoren verbaut sind, sollen beim Kauf eines Ersatzwagens zurückgenommen und anschließend verschrottet werden. Auf diese Weise will Volkswagen sicherstellen, dass die betroffenen Diesel wirklich aus dem Verkehr gezogen werden und die Schadstoffbelastung in den Städten zurückgeht.

Parallel zur Verschrottung eingetauschter Altfahrzeuge sollen Diesel-Fahrer in den 14 Städten und Landkreisen mit besonders belasteter Luft eine sogenannte Wechselprämie erhalten, die bei Inzahlungnahme eines Euro-4- oder Euro-5-Dieselfahrzeugs zusätzlich zum Restwert gezahlt werde. "Mit diesem umfassenden Maßnahmenpaket zur Erneuerung der Fahrzeugflotte leistet der Volkswagen Konzern einen signifikanten Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in deutschen Städten", erklärte Konzernvertriebschef Christian Dahlheim.

Der Konzernvorstand in Wolfsburg habe erweiterte Maßnahmen zur Umrüstung der deutschen Diesel-Flotte beschlossen, hieß es in einem Bericht der "Bild"-Zeitung. Ziel sei es, Fahrverbote für VW-Kunden zu verhindern.

Diesel-Prämie aufgestockt

VW Vorzüge
VW Vorzüge 139,86

Die erweiterte Umtauschprämie für betroffene Altfahrzeuge geht über die Maßnahmen für die bisher diskutierten 14 Städte mit besonders belasteter Luft hinaus. Im kürzlich vorgestellten Diesel-Konzept der Bundesregierung sind Umtauschaktionen und Hardware-Nachrüstungen für Euro-5-Diesel als Möglichkeit vorgesehen. Die deutsche Autoindustrie hatte zurückhaltend auf die Vorschläge von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer reagiert.

Im Zuge des Diesel-Konzepts der Bundesregierung hatte VW Anfang Oktober eine Prämie von im Schnitt 4000 Euro für Dieselfahrzeuge der Schadstoffklassen Euro 1 bis 4 und von 5000 Euro für Euro-5-Modelle angekündigt. Daimler bietet nach früheren Angaben für Diesel-Pkw der Marke Mercedes-Benz bis zu 10.000 Euro in den 14 besonders belasteten Regionen und außerhalb wie bisher 2000 Euro.

Der französische Autobauer Renault führte in Deutschland gestaffelte Prämien bis zu 10.000 Euro ein. Während die Hersteller mit den Anreizen zum Abwracken die Flottenerneuerung vorantreiben wollen, stieß die im Dieselkompromiss vorgesehene Nachrüstung älterer Diesel auf Skepsis und Widerstand.

Drei Jahre "Deutschland-Garantie"

In den 14 besonders belasteten Städten soll es zudem neben der Prämie spezielle Zusatzangebote für Autos mit der Norm Euro 5 geben. Eines dieser Zusatzangebote sei eine günstigere Finanzierung, hieß es. VW stellt der Zeitung zufolge zudem eine "Deutschland-Garantie" aus, die ab Kaufdatum für drei Jahre gilt. Damit reagiert der Hersteller offenbar auf die wachsenden Bedenken der Käufer im Diesel-Segment.

Die Kernmarke VW räumt laut eigener Mitteilung eine Umweltprämie für Neuwagen zwischen 1500 und 8000 Euro ein. Darüber hinaus werde die Marke eine Wechselprämie bei der Inzahlungnahme eines Euro-4- oder Euro-5-Dieselfahrzeugs in Höhe von 500 bis 7000 Euro anbieten. Beide Prämien gelten laut Mitteilung ab sofort bis auf Widerruf.

Die neuen Maßnahmen betreffen nicht nur Pkw, sondern auch Transporter, Busse und Lkw: Die Nutzfahrzeugsparte von VW teilte mit, je nach Modell einen Preisnachlass zwischen 4000 und 8000 Euro brutto zu bieten, wenn ein altes Dieselfahrzeug mit Abgasnorm bis zu Euro 4 verschrottet wird. In der ersten Runde der Abwrackprämie von August 2017 bis Juni 2018 wurden laut VW konzernweit mehr als 210.000 alte Dieselautos aus dem Verkehr gezogen.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, mmo/DJ/dpa/rts

Mehr zum Thema