Wirtschaft

E-Sparte namens "Voltswagen"? VW irritiert mit neuem US-Markennamen

236553037.jpg

Der ID.4 ist das bisher erfolgreichste Elektromodell.

(Foto: picture alliance/dpa)

Volkswagen ist auf den Tesla-Zug aufgesprungen und will in vier Jahren den Markt für Elektroautos anführen. In den USA sollen die eigenen Modelle allerdings nicht unter dem bekannten VW-Logo firmieren, sondern einen neuen Namen tragen. Ob die Pläne mehr als ein verfrühter Aprilscherz sind, ist unklar.

Schlechter PR-Gag oder ernst gemeinter Plan? Volkswagen will amerikanischen Medien zufolge seiner US-Elektrosparte einen neuen Namen verpassen. Aus Volkswagen soll demnach "Voltswagen" werden.

VW Vorzüge
VW Vorzüge 231,05

Wie unter anderem CNBC und "USA Today" berichten, hat Volkswagen USA am Montag versehentlich eine Pressemitteilung auf seiner Webseite veröffentlicht, die die Umbenennung der Elektrosparte ankündigt. Der Text sei jedoch nach kurzer Zeit wieder verschwunden. Die Erklärung sei auf den 29. April 2021 datiert gewesen und offenbar einen Monat zu früh veröffentlicht worden, lautet die Schlussfolgerung der US-Medien.

VW war bislang nicht für Nachfragen der Medien erreichbar, was die Spekulationen weiter befeuerte. Ein mit dem Vorgang vertrauter Mitarbeiter des Konzerns hat die Pläne den US-Medien aber nach eigenen Angaben bestätigt. Gleichzeitig nannte der britische Ableger Volkswagen UK seinen für E-Mobilitätsthemen verwendeten Twitterkanal in "Voltswagen" um.

Die Deutsche Presse-Agentur hält die Berichte dennoch für unglaubwürdig. Sie geht nach eigenen Recherchern davon aus, dass es sich um einen Aprilscherz handelt. Ob und inwieweit die US-Medien darin eingebunden waren, ist unklar.

Wandel zum E-Pionier

Mehr zum Thema

Volt ist die Einheit der elektronischen Spannungen. Sie wurde 1897 nach dem italienischen Physiker Allesandro Volta benannt.

Laut der angeblich unfreiwillig veröffentlichten Pressemitteilung soll die Namensänderung im Mai in Kraft treten. Demnach soll eine "Voltswagen"-Plakette alle elektrifizierten Modelle zieren. Benziner sollen ausschließlich das bekannte VW-Logo tragen. Die "Voltswagen"-Plakette soll zur besseren Absetzung außerdem einen neuen, helleren Blauton erhalten.

VW hatte zuletzt lautstark einen Wandel vom Verbrenner zur E-Mobilität angekündigt. Im Rennen mit dem Elektropionier Tesla will der Konzern im laufenden Jahr eine Million Elektroautos weltweit ausliefern und den Markt in vier Jahren anführen. Dafür will der Autobauer in den nächsten fünf Jahren 46 Milliarden Euro in die Elektromobilität investieren. An der Börse hatten die bloßen Ankündigungen den Aktienkurs explodieren lassen. Möglich, dass der "Voltswagen"-Gag ebenfalls darauf abzielt.

Quelle: ntv.de, chr

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.