Unterhaltung
Durfte endlich mal zeigen, was für ein Mann wirklich in ihm steckt: "Terminator" Legat
Durfte endlich mal zeigen, was für ein Mann wirklich in ihm steckt: "Terminator" Legat

Dschungelcamp, Tag 9: Zwei neue Stars am Erotikhimmel

Von Verena Maria Dittrich

Sophia sieht aus wie eine Bratwurst, Ricky wird zur Schlange degradiert und der Terminator stopft hungrige Mäuler. Tag 9 ist aber auch ein Tag der Tränen. Nur Helena ist voller Glück und zeigt eine ganz neue Seite von sich - und zwar eine sehr erotische!

"Versagen ist, einen Krieg zu verlieren", sagt Master Thorsten, als feststeht, dass er derjenige ist, der am neunten Tag im Camp die Aufgabe hat, die hungrigen Mäuler zu stopfen. Der Terminator muss sich dafür halb nackig machen und in einer Höhle unter Tage nach Sternen tauchen. Das Ganze klingt relativ überschaubar, ist es aber nicht! In der gemeingefährlichen Höhle sind nämlich mehrere Geheimverstecke, in die "The Body" hineintauchen muss, während ihm verhaltensauffällige Mörderkrabben, Schlangen auf LSD und koksende Krokodile ans Schlafittchen wollen. Doch das lächerliche Tiergesockse hat nicht mit dem Chuck Norris des Unterholzes gerechnet. Butchkasallamäßig und in einer Wahnsinns-Geschwindigkeit zwirbelt er einen Stern nach dem anderen von den jungfräulichen Halterungen, als würde er den ganzen Tag nichts anderes machen, als Kugelschreiber zusammenschrauben.

Ja, das ist schon ein großes TV-Erlebnis, was dem Zuschauer da geboten wird! Es bietet sich an, den Ton minimal leiser zu drehen, schließlich möchte man sich nicht ausmalen, was die Nachbarn denken. Denn Thorsten schnaubt und röhrt wie ein Hirsch bei der Brunft: "Uuuhhh, arrrgghh, ah, ah, Uuuuhr, ah, ahhhh". Man bekommt es schon langsam mit der Angst, dass gleich die Frau Schulze von unten drunter klingelt und sich über das pornöse Gestöhne beschwert!

Freud und Leid auf allen Pritschen

Bilderserie

Ingesamt schafft Legat es, neun Sterne zu ergattern und ist so "voller Glück", dass ihm glatt die Tränchen über die Meister Proper-Wangen kullern, als er ins Camp zurückkehrt. Und dort - ist denn das die Möglichkeit? - erheben sich die schäbigen Untertanen nicht einmal von ihren Pritschen, um den König Kong des Waldes zu empfangen! Jenen großen Krieger, der dafür sorgt, dass ihre knurrenden Mägen gefüllt werden. Als er brüllt: "Aufstehen, Ihr Pisser!" erhebt sich lediglich "Oh my God"-Quiekerin Brigidde. Und die anderen tun, getreu dem Motto: 'Ach, kieke an, haste neun Sterne geholt?', als würde sie die thorstliche Leistung "null" tangieren.

Das liegt möglicherweise auch daran, dass an Tag Neun mehr geheult wurde als jemals zuvor. Milski weint, weil er sich nicht von seinem Vater verabschieden konnte, Menderes weint, weil Rolf wegen seines Herzens das Camp verlassen musste, Legat wegen seines gewalttätigen Alten ("Mein Vater hat mich darauf gedrillt, keine Angst zu haben. Früher hamse immer zu mir gesagt, ich wär'n Versager!") und Ricky heult, weil ihn alle "vergessen haben". Am fetzigsten an dem ganzen Gefühlsschlamassel aber ist der Satz, den Helena zu Menderes sagt, um ihn zu trösten: "Mensch, Menderes, Kopf hoch! Ich bin doch auch noch da!" Oh, Mutter der fleischgewordenen Monotonie, das ist ja das Schlimme!

"Bin ich Katze oder Schlange?"

Das war Tag 9 im Dschungelcamp

Held des Tages: Gorilla Legat, der Krokodil-Ausknocker.

Irrtum des Tages: Helena, die sich für eine Katze hält.

Irrtum des Tages 2: Helena, die meint, es wäre gut, die Erotikkarte auszuspielen.

Porno des Tages: "Uuuuhrg, arggghhhh, uuuhhh, ahahaaaahhh" (Legat)

Trauma fürs Leben: Ricky, der für alle nur eine Schlange ist.

Zitat des Tages: "Versagen ist, einen Krieg zu verlieren." (Legat)

Das Camp verlassen musste: Jenny

Nach der Emo-Talfahrt frischt die Stimmung wieder auf, als Sophia und Jenny zur Schatzsuche ausrücken. Während die beiden Sumpf-Elfen in der Walachei herumfriemeln, welche Tiernamen zu ihren Mitstreitern passen, machen die im Camp Verbliebenen genau dasselbe. Schnell ordnen sie jedem Dschungel-Insassen das passende Tier zu. Obwohl Sophia findet, "ich seh aus wie ne Bratwurst", ist sie der bunte Papagei, Thorsten der Gorilla, Menderes das Lamm und der kölsche "Crocodile Dundee" Milksi die Katze. "Aber ich, ich bin doch die Katze!", findet derweil unser aller Lieblingsschnurrerin. "Helena, nein, du bist die Ziege!", schüttelt Thorsten den Kopf, "oder, nein, Moment, du bist die Schlange, ja für mich bist du die Schlange!" Daraufhin flötet Madame großfürstlich: "Nee, ich bin doch keine Schlange, Ricky ist die Schlange - seit gestern!" Woraufhin der zur Schlange degradierte Helena-Knecht erneut in Tränen ausbricht: "Nein, ich will nicht die Schlange sein!", schluchzt er bitterlich. Weil die Crowd sich bei der Schatzfrage jedoch nicht einig ist, ob Männer oder Frauen mehr lügen, versemmeln sie die Belohnung. Natürlich lügen Männer mehr!

Und sonst so?

Ortega, der "Dschungel-Rückwärtskönig" philosophiert nach seinem Auszug über die deutschen und australischen Bäume ("Die Bäume hier sind aber anders als in Deutschland, viel exotischer, so rein irgendwie, richtig rein sind die!"), Sophia gesteht, dass sie daheim ihrem Bert Taschengeld gibt und Hartwich, der alte "Spaßoberbefreite", möchte im nächsten Leben ein Thorsten Legat sein.

Richtig heiß wird es noch einmal, als Ero-Maus Helena im Dschungeltelefon plötzlich auf Blasehase macht und die Zuschauer Dolly Buster-mäßig anhaucht, weiter für sie anzurufen. Das muss man sich mal vorstellen, da ruft der Mann, der endlich mal sturmfrei hat, weil die Frau mit ihren Freundinnen für einen Gesellschaftsabend abtrünnig ist, voller Lust und Erwartung bei einer Sexhotline an. Und dann sitzt da am anderen Ende der Leitung Dirty Talkerin Helena! Selten waren sexuelle Männerphantasien so flinke Rohrkrepierer!

Auch auf ein weiteres erotisches Highlight muss das Camp künftig verzichten: Die fesche Playboy-Photoshopperin Jenny hat zu wenig Anrufe und darf jetzt endlich wieder was trinken: Apfelsaft, Brause und Wodka Lemon ohne Wodka.

Dschungelcamp Tag 8 - Zehn "Psychos" und ein Pfeifer

Dschungelcamp Tag 7 - Sex auf dem Sofa und eins auf die Fresse

Dschungelcamp Tag 6 - "Die Ficki-Ficki-Frage"

Dschungelcamp Tag 5 - Ran an die Euter!

Dschungelcamp Tag 4 - Die Cojones sind aktiviert

Dschungelcamp Tag 3 - "Nur doofe Männer stehen auf große Brüste"

Dschungelcamp Tag 2 - Klötze in der Buxe

Dschungelcamp Tag 1 - Die Eichel und der Backenzahn

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen