Auto

Nur ein Dutzend Hennessey macht aus RAM TRX ein Urvieh

HennesseyMammoth10006x6TRX-001.jpg

Ein solch gewaltiges Ungetüm, wie der Mammoth 1000 6x6 TRX von Hennessey wäre in Deutschland unvorstellbar.

(Foto: Hennessey)

Der RAM TRX ist, was Optik und Leistung betrifft, kein Kind von Traurigkeit. Wird der Dodge aber vom US-Tuner Hennessey unter die Fittiche genommen, dann wird daraus ein gewaltiges Ungetüm mit sagenhaften 1026 PS. Allerdings wird es von dem sündhaft teuren Pick-up-Boliden nicht mehr als 12 Exemplare geben.

Was der Name Mammoth 1000 6x6 TRX verspricht, hält das jüngste Modell des US-Tuners Hennessey: Der dreiachsige und 7,19 Meter lange Pick-up ist eine mächtige Erscheinung, die mit einem 1026 PS starken V8-Antrieb zudem noch einen gewaltigen Vortrieb bietet. Der XL-Bolide ist nicht für Jedermann, weshalb lediglich 12 Exemplare von dem umgerechnet mit deutscher Mehrwertsteuer über 490.000 Euro teuren Koloss gebaut werden.

HennesseyMammoth10006x6TRX-002.jpg

Die Basis für den Hennessey Mammoth 1000 6x6 TRX liefert der Dodge RAM TRX.

(Foto: Hennessey)

Basis für den Mammoth ist der zum Modelljahr 2021 in den USA eingeführte Performance-Pickup RAM TRX, der von Haus aus mit über 700 PS vorfährt. Hennessey hat bei der Leistung noch ein wenig nachgeholfen sowie die Karosserie deutlich verlängert, um eine zweite Hinterachse unter die XL-Ladefläche zu schnallen.

Die zusätzliche Achse sorgt nicht nur für eine martialischer Optik, sie dürfte außerdem Traktionsvorteile bieten, was bei diesem Leistungsniveau nützlich sein kann. Wie schnell der 6x6 aus dem Stand auf 100 km/h sprintet, hat der Hersteller noch nicht verraten. Es gibt bereits einen zweiachsigen Mammoth 1000 TRX mit gleicher Spezifikation, der nur knapp über drei Sekunden für diese Disziplin benötigt.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen