Der Tag

Der Tag Ai Weiwei plant Mahnmal aus Rettungswesten in Berlin

65545677.jpg

Rettungswesten gibt es auf Lesbos zuhauf.

(Foto: picture alliance / dpa)

Der chinesische Künstler Ai Weiwei will in Berlin ein Mahnmal aus Tausenden Rettungswesten errichten - zum Gedenken an die vielen Flüchtlinge, die auf ihrem Weg nach Europa ertrunken sind. Von der griechischen Insel Lesbos hat er dafür 14.000 Rettungswesten bekommen. Auf Lesbos liegen Zehntausende Rettungswesten herum, die Flüchtlinge nach der Überfahrt an den Stränden zurückgelassen hatten. Oft handelt es sich um Billigwesten aus der Türkei, die bei einem Bootsunglück völlig nutzlos sind.

Das Kunstprojekt soll auf das "Verbrechen" aufmerksam machen, "das Tag für Tag von skrupellosen Menschenschmugglern in der Ägäis verübt wird", sagte Ai Weiwei.

Quelle: n-tv.de