Unterhaltung

Späte Ehrung in Hollywood Alan Arkin erhält "Walk of Fame"-Stern

34247391.jpg

Alan Arkin: Anfang Juni bekommt er seinen Stern auf dem "Walk of Fame".

(Foto: picture alliance / dpa)

Er ist 85 Jahre und Oscar-Gewinner. Aber einen eigenen Stern auf dem berühmten "Walk of Fame" in Hollywood hat Alan Arkin nicht. Das ändert sich allerdings bald. Die Gastredner sind bereits eingeladen.

Der 85 Jahre alte Oscar-Preisträger Alan Arkin soll mit einer Sternenplakette auf dem "Walk of Fame" verewigt werden. Am 7. Juni wird der Schauspieler und Regisseur den Stern auf der berühmten Flaniermeile enthüllen, wie die Verleiher mitteilten. Als Gastredner sind Arkins Sohn Matthew und Schauspieler Steve Carell eingeladen.

Mit Carell drehte Arkin 2006 das Road-Movie "Little Miss Sunshine" über eine durchgeknallte Familie. Seine skurrile Rolle als Sex- und drogenbesessener Großvater brachte dem Charakterdarsteller den Oscar als bester Nebendarsteller ein. Der gebürtige New Yorker war außerdem für seine Rollen in den Filmen "Die Russen kommen! Die Russen kommen" (1966), "Das Herz ist ein einsamer Jäger" (1968) und "Argo" (2012) für einen Oscar nominiert.

Zu Arkins unvergesslichen Rollen zählen sein Auftritt als psychopathischer Mörder in dem Thriller "Warte, bis es Dunkel ist" (1967) mit Audrey Hepburn und die Kriegsfarce "Catch-22" (1970) unter der Regie von Mike Nichols. Im vorigen Jahr spielte er an der Seite von Michael Douglas in der Netflix-Serie "The Kominsky Method" mit.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema