Unterhaltung

I've been looking for ... Metal David Hasselhoff geht unter die Rocker

imago0101098866h.jpg

Metal? Warum eigentlich nicht?! David Hasselhoff.

(Foto: imago images/POP-EYE)

Eines muss man David Hasselhoff lassen: Auch mit 68 Jahren versteht er es, sich immer mal wieder neu zu erfinden und so die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Nun hat The Hoff etwa ein neues Lied am Start. Aber nicht irgendein Lied, sondern den ersten Heavy-Metal-Song seiner Karriere.

Ob sich David Hasselhoff wohl Heino zum Vorbild genommen hat? Schließlich hat Deutschlands Vorzeige-Volksmusiker im fortgeschrittenen Rentenalter auch noch einmal alles vom Kopf auf die Füße gestellt und ist vom Schunkelbarden zum Rocker mutiert. The Hoff scheint ihm das mit seinen zarten 68 Lenzen nun gleichzutun.

So hat der einstige "Baywatch"-Bademeister, "Knight Rider"-Chauffeur und Bezwinger der Berliner Mauer jetzt den ersten Metal-Song seiner Karriere aufgenommen. Unterstützt wird er dabei von der österreichischen Band CueStack, die sich aus den beiden Musikern Martin Kames und Bernth Brodträger zusammensetzt. Erste Eindrücke von dem Lied, das auf den Namen "Through the Night" hört, liefert ein Behind-the-Scenes-Video auf Youtube.

Zwei Jahre in der Mache

Kames und Brodträger hätten bereits 2018 mit Hasselhoff über eine mögliche Zusammenarbeit gesprochen, heißt es in dem Clip. Tatsächlich seien "Through the Night" und das dazugehörige Musikvideo auch schon 2019 in Wien entstanden. Doch erst jetzt, im Dezember 2020, feiern Song und Video Premiere.

Um die kostspielige Produktion zu refinanzieren, rief die Band auf der Crowdfunding-Seite "Kickstarter" eine Kampagne ins Leben. Mit dem dort eingetragenen Ziel von 6000 Euro wolle man das finale Editing des Musikclips und einer Making-of-Doku stemmen, heißt es. 40.000 Euro müssten laut der Band zusammenkommen, um die gesamten Kosten des Projekts zu decken. Unterstützer können sich dafür auf handsigniertes Merchandise von The Hoff freuen.

So ganz überraschend kommt Hasselhoffs Ausflug in die Metal-Musik übrigens nicht. Bereits in früheren Interviews kündigte er an, künftig Genre-Grenzen sprengen zu wollen. Vielleicht kann er ja selbst sein "Looking For Freedom" nicht mehr hören. Und wer weiß ... vielleicht erleben wir The Hoff ja irgendwann nochmal auf der Bühne in Wacken.

Quelle: ntv.de, vpr/spot