Unterhaltung

Nackig für den guten Zweck Diese 16 Promis strippen im TV

dkms-life_krebs-macht-keine-pause_rui-camilo_guido_maria_kretschmer_03_1.jpg

Durch die Show führt Guido Maria Kretschmer.

(Foto: DKMS LIFE/Rui Camilo)

Gerade beginnen bei Vox die Dreharbeiten zur neuen Sendung "Showtime of my Life", bei der sich Prominente für den guten Zweck nackig machen. Wir verraten Ihnen, welche 16 Stars im Kampf gegen den Krebs die Hüllen fallen lassen.

Zum Drehstart der neuen Vox-Sendung "Showtime of my Life - Stars gegen Krebs", die im Frühjahr im Fernsehen und via TVNOW ausgestrahlt wird, hat der Kölner Sender jetzt die acht Teilmehmerinnen und acht Teilnehmer verkündet. Sie lassen der Show unter der Moderation von Guido Maria Kretschmer die Hüllen fallen, nachdem sie von den "Let's Dance"-Juroren Motsi Mabuse und Joachim Llambi gecoacht wurden. Die Botschaft des Formats: Wer sich auszieht (und untersuchen lässt), kann sein Leben retten.

1741154.jpg

(Foto: TVNOW)

Mit dabei sind demnach folgende Frauen: Ex-Fußballerin Nadine Angerer, Model Elena Carrière, Schauspielerin Mimi Fiedler, Mirja du Mont, Moderatorin Ulla Kock am Brink, Schlagersängerin Stefanie Hertel, die diesjährige "Let's Dance"-Gewinnerin Lili Paul-Roncalli und Schriftstellerin Nicole Staudinger.

Älteste Kandidatin ist 59 Jahre

"Ich habe ziemlich Angst, weil ich mich nackig machen muss und schiebe Prävention auch gerne mal auf, aber damit ist jetzt Schluss: Damit Leute nicht die Riesenlücke hinterlassen, die betroffene Freunde und Verwandte durch die Krankheit schon in meinem Leben hinterlassen haben", sagt Ulla Kock am Brink über ihre Teilnahme. Sie ist mit 59 Jahren die älteste Kandidatin.

Für die ehemalige Profifußballerin Nadine Angerer hat die Show einen persönlichen Bezug, wie sie erzählt: "Ich mache mich leidenschaftlich gerne nackig, weil ich dankbar bin, dass meine Mutter und meine Tante noch am Leben sind, weil sie rechtzeitig zur Krebsvorsorge gegangen sind!"

Sportler bis Autor

Auf männlicher Seite werden diese acht alles geben: Ex-Fußballprofi Marco Russ, Schauspieler und Gastronom Jimi Blue Ochsenknecht, Ex-"Lindenstraße"-Star Thorsten Nindel, Autor und Comedian Bastian Bielendorfer, Ex-Turner Philipp Boy, Komiker Faisal Kawusi, Ex-Handballspieler Uli Roth sowie Moderator Jochen Schropp.

Russ musste am eigenen Leib erfahren, "wie es ist, von heute auf morgen mit dem Thema Krebs umzugehen". Der frühere Eintracht-Frankfurt-Kapitän hatte im Frühjahr 2016 die Diagnose Hodenkrebs erhalten und musste zwei Chemotherapien machen. Im Herbst 2016 folgte die Nachricht, dass er wieder gesund sei. Zum Saisonabschluss 2020 beendete er seine Profikarriere. "Meine Botschaft ist zu zeigen, wie wichtig es als Mann ist, früh zur Vorsorge zu gehen. Die Angst davor zu nehmen und sich so viel Zeit für seinen eigenen Körper zu nehmen", sagt er.

Einen persönlichen Bezug zum Thema Krebs hat etwa auch Jimi Blue Ochsenknecht: "Ich bin dabei, weil ich einen Bekannten an Prostatakrebs verloren habe und die Vorsorge auch bei jungen Männern schon sehr, sehr wichtig und Krebs eben Scheiße ist!"

Quelle: ntv.de, nan/spot