Unterhaltung

Sänger hat Lungenentzündung Elton John bricht Konzert ab

RTS31GSF.jpg

Da war er noch gesund: Elton John bei der Oscar-Verleihung am 10. Februar.

(Foto: REUTERS)

Obwohl er weiß, dass er eine Lungenentzündung hat, geht Elton John auf die Bühne. Doch mittendrin versagt dem Sänger die Stimme. Ihm kommen die Tränen und er muss die Show abbrechen. Die Fans in Neuseeland erfahren die Hintergründe erst später.

Elton John hat ein Konzert im neuseeländischen Auckland vorzeitig beendet. Der Grund: Während seines Auftritts blieb dem britischen Sänger plötzlich die Stimme weg. Als er sich von der Bühne verabschieden musste, brach er in Tränen aus. Auf Instagram lieferte er seinen Fans kurz darauf die Erklärung für den plötzlichen Abbruch.

"Bei mir wurde heute früh eine Lungenentzündung diagnostiziert, aber ich war entschlossen, euch dennoch die bestmögliche Show zu bieten", schrieb Elton John zu einem Foto, das ihn bei seinem emotionalen Auftritt im Mount Smart Stadium zeigt. Darauf zu sehen ist zudem ein Mitarbeiter, der dem 72-Jährigen von der Bühne half.

*Datenschutz

Weiter erklärte der Sänger: "Ich habe gespielt und mit ganzem Herzen gesungen, bis meine Stimme nicht mehr mitmachen konnte. Ich bin enttäuscht, zutiefst verärgert und entschuldige mich. Ich habe alles gegeben, was ich konnte." Elton John bedankt sich außerdem für die außergewöhnliche Unterstützung und Liebe, die er von seinen neuseeländischen Fans erhalten habe. Er sei ihnen auf ewig dankbar.

Sowohl am kommenden Dienstag als auch am Donnerstag sind im Rahmen seiner "Farewell Yellow Brick Road"-Tour zwei weitere Auftritte von Elton John in Auckland geplant. Wie ein Promoter des Sängers nun laut örtlichen Medienberichten sagte, soll die Tour nach einem Extra-Tag Pause, die vom Arzt verordnet wurde, mit den verbleibenden Konzerten in Auckland fortgeführt werden.

Quelle: ntv.de, mau/spot