Unterhaltung

GQ kürt ersten Sieger Elyas M'Barek ist "Mann des Jahres"

imago62490103h.jpg

Frauen sind verrückt nach Schauspieler Elyas M'barek - und "GQ" offenbar auch.

(Foto: imago/Future Image)

Er ist so sexy, dass Fans ihm bis unter die Dusche Folgen: Elyas M'Barek ist Deutschlands Schauspieler der Stunde. Nicht nur im Kino kommt man an ihm nicht mehr vorbei - das erkennt jetzt auch das Magazin GQ .

Frauenschwarm Elyas M'Barek ist GQ Mann des Jahres. Der Schauspieler wird am 6. November in der Kategorie "Film National" ausgezeichnet. "Elyas M'Barek überzeugt mit großem schauspielerischen Talent: Seine Paraderollen als deutschtürkischer Macho in 'Türkisch für Anfänger' oder halbkrimineller Schülerschreck Zeki Müller im Blockbuster 'Fack ju Göhte' spielte er so authentisch, dass ihn die halbe Nation mit seinen Rollen verwechselte", erklärt GQ-Chefredakteur José Redondo-Vega die Entscheidung.

*Datenschutz

"Dabei ist Elyas ein Star, der nahbar ist und mit seinen über zwei Millionen Fans allein auf Facebook viele persönliche Momente teilt", so Redondo-Vega. Tatsächlich bedankte sich der 32-Jährige auch gleich via Twitter: "Vielen Dank GQ Germany für die baldige Auszeichnung! Freu mich sehr", schrieb er.

Traditionell werden bei den "GQ Männer des Jahres"-Awards herausragende Persönlichkeiten aus dem internationalen und deutschen Show- und Musikgeschäft sowie aus Gesellschaft, Sport, Politik, Kultur und Mode ausgezeichnet.

Zu den Anfang November stattfindenden "GQ Männer des Jahres"-Awards werden 800 Gäste erwartet. Weltweit werden die Auszeichnungen des Männer-Stil-Magazins in elf Ländern überreicht - unter anderem in den USA, Großbritannien, Japan, China und Indien.

Quelle: n-tv.de, ame/spot

Mehr zum Thema