Unterhaltung

Tom Felton im Krankenhaus "Harry Potter"-Star kollabiert auf Golfplatz

Als Harry Potters Rivale Draco Malfoy kennen Tom Felton Millionen Kinogänger. Am Mittwoch ist er gerade erst 34 geworden, doch nur einen Tag später bricht er nach einem Golfturnier zusammen. Was ihm fehlt, wird im Krankenhaus geklärt.

Schauspieler Tom Felton ist am Donnerstag bei einem Golfturnier im US-Bundesstaat Wisconsin zusammengebrochen. Der Veranstalter PGA of America teilte mit, es habe auf dem Platz einen "medizinischen Zwischenfall" gegeben und der Brite sei zur Behandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht worden. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Schauspielers gab es zunächst nicht.

257893943.jpg

Ein Golfwagen brachte den Schauspieler vom Platz.

(Foto: picture alliance/dpa/AP)

Felton hatte als Teil eines Europa-Teams an einem Promi-Turnier im Rahmen des berühmten Ryder Cups teilgenommen. Augenberichten zufolge ging er zu Boden, als die Teilnehmer nach dem Spiel für Fotografen posierten. Er soll jedoch bei Bewusstsein gewesen und unter dem Applaus des Publikums eigenen Fußes zu einem Golfwagen gegangen sein. Das Gefährt habe ihn dann auf einer Bahre liegend vom Platz gefahren.

Das "Ryder Cup Celebrity Match" fand am Vorabend des Ryder Cups statt. Bei dem Mannschaftswettbewerb treten die besten Golfer Europas und der USA gegeneinander an. Tom Felton spielte bei dem Promi-Turnier im Vorfeld des eigentlichen Sport-Events an der Seite des finnischen NHL-Eishockeyspielers Teemu Selanne. Die beiden traten gegen zwei ehemalige US-Olympiasieger an.

Karriere seit Kindheitstagen

93354644.jpg

So kennen ihn Millionen - als Draco Malfoy in "Harry Potter".

(Foto: picture alliance / Everett Collection)

Der in London aufgewachsene Felton stand bereits als Kind das erste Mal vor der Kamera. Berühmt wurde er durch seine Verkörperung des Draco Malfoy in den "Harry Potter"-Filmen. In allen acht Streifen, die auf der Grundlage von Joanne K. Rowlings Romanen entstanden, mimte er den versnobten Rivalen Potters.

Nach dem Abschluss der Fantasy-Reihe 2011 drehte Felton viele weitere Filme, darunter etwa den Science-Fiction-Streifen "Planet der Affen: Prevolution" (2011), den Thriller "Message from the King" (2016) oder das Drama "Ophelia" (2018).

Felton feierte am Mittwoch seinen 34. Geburtstag. Nur einen Tag später brach er zusammen.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen