Unterhaltung

Sorge um Schlagerstar Karel Gott ist wieder in der Klinik

Schlagersänger Karel Gott hat einen weiteren gesundheitlichen Rückschlag zu verkraften. Der 77-jährige Tscheche befindet sich wegen eines akuten Darmverschlusses im Krankenhaus. Der Künstler hat kürzlich erst eine Krebserkrankung überstanden.

88177008.jpg

Lange Krankengeschichte: Karel Gott.

(Foto: picture alliance / Ursula Düren/)

Der tschechische Schlagerstar Karel Gott ist erneut ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der 77-Jährige sei wegen eines akuten Darmverschlusses operiert worden, teilte seine Sprecherin mit. Ihr zufolge findet sich der Künstler bereits seit Montag in der Prager Klinik, habe die Operation gut überstanden und müsse sich noch einige Tage erholen.

Karel Gott kämpfte in letzter Zeit mit einer ganzen Reihe von Gesundheitsproblemen. Erst im November war er wegen starker Rückenschmerzen operiert worden. Im vorigen Jahr hatte er nach mehreren Operationen und einer Chemotherapie seinen Lymphdrüsenkrebs überstanden.

Der Künstler hat im Laufe seiner Karriere nach Schätzungen mehr als 30 Millionen Tonträger verkauft. Bekannt ist er für Lieder wie "Biene Maja", "Einmal um die ganze Welt" und "Für immer jung". Seinen ersten Auftritt hatte er im Jahr 1957 bei einem Amateurwettbewerb.

Zuletzt stand er in einer kleinen Serie von Kammerkonzerten mit befreundeten Sängerinnen und Sängern auf der Bühne. Im Oktober sang er beim ARD-"Schlagerboom" in der Dortmunder Westfalenhalle.

Quelle: n-tv.de, wne/dpa

Mehr zum Thema