Unterhaltung

Erste Freundin seit 20 Jahren Keanu Reeves zeigt seine Liebe

imago94770831h.jpg

Alexandra Grant und Keanu Reeves sind offenbar ein Paar.

(Foto: imago images/APress)

Er ist ein Hollywoodstar, aber einer, der seine Privatsphäre schützt wie kaum ein anderer. Umso überraschender kommt es jetzt, dass Keanu Reeves seine Freundin mit zu einem öffentlichen Auftritt genommen hat.

Es scheint, als habe Keanu Reeves neues Liebesglück gefunden. Bei einer Filmgala in Los Angeles schritt der 55-jährige Hollywoodstar Hand in Hand mit einer Frau über den, in dem Fall, blauen Teppich. Die Dame an seiner Seite heißt Alexandra Grant. Die 46-Jährige ist Künstlerin, spezialisiert auf Skulptur und Malerei, wie unterschiedliche Medien übereinstimmend berichten. Gemeinsam mit Reeves hat sie bereits zwei Bücher herausgebracht. "Ode To Happiness" aus dem Jahr 2011 und "Shadows" von 2016 beinhalten Reeves Gedichte und gestalterische Arbeiten von Grant. Beide Werke sind mittlerweile vergriffen oder werden zu horrenden Preisen gehandelt. Grant und Reeves betreiben gemeinsam den Verlag "X Artists' Books".

*Datenschutz

Der Auftritt mit Grant markiert für Reeves das erste Mal seit über 20 Jahren, dass er sich gemeinsam mit einer Freundin in der Öffentlichkeit zeigt. Über sein Privatleben ist nur wenig bekannt. 1999 wurde sein Kind mit der damaligen Freundin Jennifer Syme tot geboren. Wenig später starb Syme bei einem Autounfall.

Mit Grant hat Reeves nun eine Frau an seiner Seite, die innerhalb ihrer Branche nicht zu verkennende Erfolge feiern durfte. So hat sie bereits überall auf der Welt in Museen ausgestellt, darunter das Museum of Contemporary Art in Los Angeles, das Contemporary Museum in Baltimore und im Los Angeles County Museum of Art. Auf Instagram ist Grant ebenfalls aktiv. Sie teilt dort vor allem Fotos von ihren Arbeiten - zuletzt etwa eine Serie mit dem Schriftzug "I was born to love" (Ich bin geboren, um zu lieben), aber auch lustige Schnappschüsse mit Freunden. Nur Reeves ist dort bislang nicht zu entdecken - noch nicht.

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, ame

Mehr zum Thema