Unterhaltung

Funkelmariechen! Kim Kardashian posiert nackt

AP_17309138134861.jpg

Kim Kardashian startet mit ihrer Beauty-Linie ins Weihnachtsgeschäft.

(Foto: Willy Sanjuan/Invision/AP)

Ja, ist denn schon Weihnachten? So wie es auf Kim Kardashians Instagram-Account glitzert, kommt jedenfalls fast Adventsstimmung auf. Das soll wohl auch so, denn vor dem Heiligen Abend müssen Geschenke her. Die will Kardashian nämlich verkaufen.

Kim Kardashian geizt nicht mit ihren Reizen. Jedenfalls tat sie das in der Vergangenheit nicht. Unvergessen der Tag, an dem das "Paper"-Magazin sein Cover veröffentlichte, auf dem Kardashian ihre blanke Kehrseite präsentierte. Damit sorgte die 37-Jährige definitiv für offene Münder und ungläubige Blicke.

*Datenschutz

Doch nach dem Raubüberfall von Paris, war es erst einmal still geworden um Kim Kardashian. Nun drängt sie immer stärker zurück ins Rampenlicht. Das hat vermutlich auch etwas mit der Promotion für ihre neue Beauty-Linie namens KKW (steht für Kim Kardashian West) zu tun.

Auf Instagram bewirbt Kardashian Produkte gerade mit einem Nacktfoto – wenngleich kaum Haut darauf zu sehen ist. Kardashians Körper ist nämlich mit Ausnahme des Gesichts über und über mit Glitzer bedeckt.

Tipps von Schwester Kylie?

So spartanisch wie ihre Garderobe fällt auch ihre Bildunterschrift dazu aus. Darin weist sie darauf hin, dass ab dem 1. Dezember auf der Homepage kkwbeauty.com die neuen "Ultralight Beams Highlighter" und auch verschiedene Lip-Gloss-Produkte erhältlich sein werden. Im Gegensatz zu ihrem nackten Körper bekam man diese aber bislang noch nicht zu Gesicht.

Dass Beauty-Produkte ein lukratives Standbein für Frau Kardashian sind, bewies ihre KKW-Linie unverzüglich. Ein erstes Contour-Set und auch ihre ersten Parfüms waren binnen sechs Tagen restlos vergriffen und brachten angeblich 14 Millionen Dollar ein, berichtet "People Style".

Kim Kardashians jüngste Schwester, die 20-jährige Kylie Jenner ist bereits erfolgreiche Beauty-Unternehmerin mit ihrer Linie Kylie Cosmetics. Vielleicht gibt sie Kim ja ein paar Tipps.

Quelle: ntv.de, ame/spot