Unterhaltung

Das dürfte nicht nur Mila Kunis freuen Kutcher und Moore sind geschieden

Wenn es ums Geld geht, hört der Spaß auf. Das gilt bei Ashton Kutcher zwar nicht für seine Erfolgsserie "Two And A Half Men", aber für's richtige Leben. Seine Scheidung von Demi Moore zieht sich deshalb sehr lange hin.

Das ehemalige Hollywood-Traumpaar Demi Moore und Ashton Kutcher ist nun - zwei Jahre nach seiner Trennung - auch offiziell geschieden. "Beide Parteien haben wieder den Status lediger Personen", teilte das zuständige Gericht nach Angaben des US-Promi-Magazins "People" mit. Die Agenten der 51-jährigen Schauspielerin und ihres 35-jährigen Ex-Partners wollten sich nicht äußern. "People" zufolge dauerte das Scheidungsverfahren wegen eines Streits um die Aufteilung des auf 300 Millionen Dollar (221 Millionen Euro) geschätzten Vermögens der beiden so lange.

Kutcher und Moore hatten im November 2011 ihre Trennung verkündet. Die beiden hatten 2005 geheiratet. Damals war der Nachwuchs-Schauspieler 27 Jahre und nicht annähernd so prominent wie heute, Moore war 42. Inzwischen ist Kutcher in den USA ein Superstar und will offenbar seine Schauspielerkollegin Mila Kunis heiraten.

In Deutschland ist er vor allem wegen seiner Rolle des Milliardärs Walden Schmidt bekannt, der er in der Sitcom "Two And A Half Men" spielt. In der Erfolgsserie trat er nach dessen Rauswurf die Nachfolge von Kult-Schauspieler Charlie Sheen an. Moores Karriere stagniert dagegen seit geraumer Zeit. Sie war vor Kutchen bereits mit Action-Superstar Bruce Willis liiert.

Quelle: n-tv.de, bad/AFP

Mehr zum Thema