Unterhaltung

Ist er blond oder was? Mesut Özil hat die Haare schön

An sich sollte es Mesut Özil gerade hervorragend gehen. Schließlich ist er seit seiner Hochzeit mit Model Amine Gülse im Juni frischgebackener Ehemann. Graue Haare lässt ihm dagegen eine verlorene Wette wachsen. Oder genauer gesagt: blonde.

Ist das Heino? Pink? Oder Brigitte Nielsen? Nein, es ist tatsächlich Mesut Özil, der uns hier mit platinblonder Mähne entgegenlächelt.

*Datenschutz

In den sozialen Netzwerken tauchten diverse Schnappschüsse auf, die den Fußballer mit seiner neuen Haarpracht zeigen. Nicht wenige seiner Kicker-Kollegen lachten sich bei dem Anblick schlapp und zogen den 30-Jährigen auf.

Vergleich mit Megan Rapinoe

So stellte etwa Pierre-Emerick Aubameyang, wie Özil beim FC Arsenal in England unter Vertrag, in seiner Instagram-Story ein Foto seines Teamkameraden neben eine Aufnahme der US-amerikanischen Frauenfußball-Weltmeisterin Megan Rapinoe. "Jetzt weiß ich, wie sie gewonnen haben", scherzte er dazu. Und: "Der beste Haarschnitt, den du je hattest, Bruder."

Wie es zu der Typveränderung gekommen ist, erklärte der Offensivmann im Trainingslager in Los Angeles selbst. "Ich habe bei der 'Crossbar Challenge' verloren", sagte Özil dort zur Begründung.

mesut.JPG

Screenshot aus Pierre-Emerick Aubameyangs Instagram-Story.

(Foto: Instagram / aubameyang97)

So habe sein Mitspieler Alexandre Lacazette die Torlatte mit dem Ball schneller getroffen als er und zwei andere Teamkollegen. Dementsprechend seien auch Shkodran Mustafi und Sead Kolasinac erblondet. Beweisfotos von den beiden gab es zunächst jedoch nicht.

Der erste Ehekrach?

Was wohl Özils Frau, Model Amine Gülse, zum neuen Anblick ihres Gatten sagt? Mit ihr ist der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler bekanntlich seit Anfang Juni verheiratet und wir wollen mal nicht hoffen, dass die neue Frisur für den ersten Ehekrach sorgt.

Vielleicht erhöht die neue Haarpracht ja aber Özils Transferchancen. Schließlich brodelt seit einiger Zeit die Gerüchteküche, der Fußballer stehe vor seinem Abschied vom FC Arsenal. Fenerbahce Istanbul dementierte jedoch, Interesse an einer Verpflichtung Özils angemeldet zu haben.

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema