Unterhaltung

"Fällt euch was ein?" Micaela hat nicht alle Tassen im Schrank

imago0092395163h.jpg

Weihnachten kann kommen: Micaela Schäfer.

(Foto: imago images / Chris Emil Janßen)

Süßer die Glocken nie klingen. Das steht bei Micaela Schäfer nicht nur zu Weihnachten fest. Doch die selbsternannte Nacktschnecke macht sich vor den Feiertagen ganz andere Gedanken. Was soll sie sich nur wünschen? Vielleicht einen neuen Küchenschrank?

Was könnte man Micaela Schäfer nur zu Weihnachten schenken? Ganz sicher nichts zum Anziehen. Das würde die 37-Jährige ja doch nur wieder direkt in der Kleiderkammer abgeben.

Wenn Socken, Schal oder gar ein Pullover als potenzielles Präsent jedoch wegfallen, muss man schon den Ideen-Turbo anschmeißen. Das scheint der Nacktschnecke der Nation selbst nicht anders zu ergehen. So gerät sie in einem ihrer jüngsten Instagram-Posts ins Grübeln: "Ich überlege mir die ganze Zeit, was ich mir zu Weihnachten wünschen könnte. Fällt euch was ein?"

Schäfer wäre nicht Schäfer, würde sie auf den dazugehörigen Fotos nicht mal wieder so ziemlich alles preisgeben, was ihr gefühlt schon mehr als eine Million Mal abgelichteter Körper so alles hergibt. Besonderes Accessoire sind dabei diesmal ein paar Tassen mit ominöser Aufschrift, die wohl eine bekannte Erotik-Webseite symbolisiert.

Das Geschirr kommt zugleich auch noch in zwei weiteren Posts zur Geltung, die Schäfer ebenfalls vor Kurzem abgesetzt hat. "3 Tassen sind 3 zu viel", lautet dabei eine der Weisheiten, die uns das Model mit auf den Weg gibt.

Zu einem weiteren Foto kommt Schäfer dagegen abermals ins Sinnieren. "Wer trinkt auch gerne Kaffee morgens - beziehungsweise ich bin ja eher die Tee-Tante", lässt sie ihre weit über 400.000 Follower wissen.

Und schwupp, da sind sie doch auch schon, die Einfälle für ein Weihnachtsgeschenk, mit dem man Schäfer ganz bestimmt eine Freude machen könnte. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tee-Kollektion für sinnliche Stunden? Oder einem Kaffee-Seminar, damit sie auch hier auf den richtigen Geschmack kommt? Aber vielleicht wäre Schäfer ja auch mit einem neuen Küchenschrank gedient - damit sie ihre drei überzähligen Tassen endlich sachgerecht verstauen kann.

Quelle: ntv.de