Unterhaltung

"She say yes!" Michael Wendler und seine Laura sind verlobt

Die Hochzeit von Laura Müller und Michael Wendler ist schon länger beschlossene Sache, nur der Antrag fehlt noch. Das holt der König des deutschen Disco-Foxtrott nun nach. Und nach dem Ja-Wort wird gleich ganz stolz der Verlobungsring präsentiert.

Schon seit Längerem reden Schlagersänger Michael Wendler und seine Freundin Laura Müller über eine Hochzeit. Ein entscheidender Schritt fehlte dazu aber noch: die Verlobung. Diese hat das Paar aber jetzt nachgeholt. "Der Wendler" hat seiner Angebeteten hochoffiziell einen Heiratsantrag gemacht.

RTL.jpg

Schon Beyoncé wusste: "If you like it then you shoulda put a ring on it."

(Foto: RTL)

"She say yes, she say yes, she say yes", besingt Michael Wendler freudestrahlend, wenn auch nicht grammatikalisch korrekt, die Verlobung in einem RTL-Video. Und Laura Müller zeigt ganz stolz ihren Verlobungsring in die Kamera: "Das ist der schönste Verlobungsring, den ich mir je hätte erträumen können", so die 19-Jährige überglücklich. Und der Sänger ergänzt: "Ich bin der glücklichste Mann auf Erden gerade."

Auch auf Instagram gab das Paar ihre Verlobung mit einem Kuss-Foto bekannt. Wann genau geheiratet werden soll, ist bislang nicht bekannt. Die Hochzeit soll aber noch in diesem Jahr und vor den Fernsehkameras des Senders RTL in den USA, der Wahlheimat des Paares, stattfinden. Allzu groß wird die Feier aber wohl nicht ausfallen. Wie Müller bereits am Ostersonntag in der Sendung "Ostern mit dir - Wir bleiben zusammen" verraten hatte, wolle das Paar lieber mit den Menschen feiern, "die einem ans Herz gewachsen sind".

Wendler hatte immer wieder betont, dass Laura seine "absolute Traumfrau" sei und er den Rest seines Lebens mit ihr verbringen wolle. Auch die Eltern von Laura haben ihren Segen zur Hochzeit gegeben. Und Laura selbst fand schon im Februar 2019, dass einer Hochzeit nichts im Wege stehe. Damals sagte sie: "Er weiß auf jeden Fall, dass er den Antrag machen muss - aber das macht er auch." Gesagt, getan.

Quelle: ntv.de, mba/spot