Unterhaltung

Texter von "Killing Me Softly" Norman Gimbel ist tot

imago70701818h.jpg

Norman Gimbel 2011 bei einem Benefizkonzert im Wadsworth Theatre in Los Angeles.

imago/ZUMA Press

Zusammen mit David Shire schreibt Texter Norman Gimbel das Lied des Jahres 1973. Es ist nicht sein einziger Hit, der inzwischen Klassiker-Status hat. Vor wenigen Tagen der gebürtige New Yorker im Alter von 91 Jahren gestorben.

Norman Gimbel, Texter des Welthits "Killing Me Softly" und anderer berühmter Songs, ist tot. Er starb bereits am 19. Dezember im Alter von 91 Jahren in seinem Haus im kalifornischen Montecito, wie sein Sohn Tony Gimbel und Broadcast Music Incorporated, die US-Gesellschaft zur Wahrnehmung von Urheberrechten, mitteilten.

Der in Brooklyn geborene Gimbel gewann zusammen mit dem Komponisten David Shire einen Academy Award für den besten Originalsong für "It Goes Like It Goes" von Jennifer Warnes im Film "Norma Rae" von 1979.

1973 hatte er zusammen mit seinem langjährigen Komponisten-Mitarbeiter Charles Fox für "Killing Me Softly" von Roberta Flack den Grammy für den besten Song des Jahres gewonnen. Die Version des Liedes durch die US-Hip-Hop-Gruppe The Fugees wurde in den 90er Jahren ebenfalls ein großer Erfolg.

Einen weiteren Hit landete Gimbel mit dem englischen Text zum brasilianischen Bossa-Nova-Song "The Girl from Ipanema". Dafür bekam er einen Grammy für die Schallplatte des Jahres 1965. 1984 wurde Gimbel als Mitglied in die Songwriters Hall of Fame aufgenommen.

Robert Folk, der zusammen mit Gimbel ein gutes Dutzend Songs verfasste, erinnerte sich auf Facebook daran, was ihm der Texter nach der Fertigstellung eines Songs für einen prominenten Filmemacher einmal anvertraute: "Sag ihnen nie, wie leicht uns diese Arbeit fällt und wieviel Spaß uns das Schreiben dieser Songs gemacht hat! Andernfalls zahlen sie uns nie mehr soviel Geld!"

Quelle: n-tv.de, lle/AFP