Unterhaltung

Nach 35 Jahren Prinz Charles gibt Bio-Bauernhof auf

134846169.jpg

Mit Produkten der Home Farm gründete Charles "Duchy Originals", bekannt für seine Haferkekse.

(Foto: picture alliance/dpa)

Die Landwirtschaft lag Prinz Charles immer besonders am Herzen. Jetzt will der Thronfolger den Pachtvertrag für seine Home Farm in Gloucestershire allerdings nicht mehr verlängern. Das könnte ganz bestimmte Gründe haben.

Prinz Charles wird den Pachtvertrag für seinen Bio-Bauernhof in Gloucestershire nicht verlängern. Das hat das Königshaus laut britischer Medienberichte bestätigt. 35 Jahre lang hat er das Land in der Nähe seines Landsitzes Highgrove House bewirtschaftet. Im Frühjahr 2021 hätte er den Pachtvertrag um 20 Jahre verlängern müssen. Davon sieht der 71-Jährige nun aber ab.

Der Rückzug hat nach Meinung von Beobachtern des Königshauses praktische Gründe. Ist Prinz Charles erst mal König, könne er sich kaum weiter um den Bio-Bauernhof kümmern. Mit den Produkten der Home Farm gründete Charles die Marke "Duchy Originals", die heute als "Waitrose Duchy Organic" bekannt ist. Berühmt sind unter anderem die Haferkekse von "Duchy Originals".

Der Landwirtschaft bleibt der Thronfolger auch ohne Home Farm treu: "Der Prinz von Wales wird den Pachtvertrag für die Home Farm nicht erneuern, aber er wird weiter ökologischen Landanbau in Sandringham betreiben", teilte ein Sprecher laut BBC mit.

Quelle: ntv.de, can/spot