Unterhaltung

Mehr als 15 Millionen Euro RTL-Spendenmarathon bricht Rekord

137488270.jpg

Die Moderatorin Frauke Ludowig sitzt mit einem Plüsch-Teddy beim 25. RTL Spendenmarathon im Studio.

(Foto: picture alliance/dpa)

In den letzten Minuten des Spendenmarathons gehen noch Großspenden von bis zu 2,2 Millionen Euro ein. Mit insgesamt mehr als 15,7 Millionen Euro bricht der Fernsehsender RTL damit einen historischen Rekord. Und auch Joey Kelly wächst mal wieder über sich hinaus.

Der 24-stündige RTL-Spendenmarathon hat in diesem Jahr mehr als 15,7 Millionen Euro für Not leidende Kinder gebracht. Diese Bilanz zog RTL-Charity-Gesamtleiter Wolfram Kons beim Kassensturz in einer Live-Sendung am Abend. "Das ist ein neuer, ein historischer Rekord." Er betonte: "Jeden Cent werden wir sorgsam in eine bessere Zukunft für Kinder stecken."

1741560.jpg

Joey Kelly (r.) und Bernd Fuchs freuen sich zur Halbzeit der "24h Crosstrainer Challenge": Der Akku ist bereits fast halbvoll.

Ganz exakt landeten 15.751.339 Euro binnen eines Tages in der Sammlung. In den letzten Minuten waren noch Großspenden von bis zu 2,2 Millionen Euro eingegangen.

Zahlreiche Prominente wie Schauspielerin Uschi Glas und Sängerin Sarah Lombardi, Fußballgröße Reiner Calmund und FDP-Politiker Christian Lindner hatten sich am Spendentelefon eingesetzt. Extremsportler Joey Kelly gelang es, einen Weltrekord aufzustellen. Mit Mitstreitern strampelte er in 24 Stunden die größte bisher im Team auf dem Crosstrainer erzeugte Energie-Menge zusammen. Insgesamt 17 Weltrekorde wurden damit jetzt im Zusammenhang mit der Spendensendung erzielt, elf davon durch Joey Kelly.

Der Spendenmarathon findet bereits zum 25. Mal statt und hat seit 1996 bereits mehr als 182 Millionen Euro für notleidende Kinder gesammelt. In diesem Jahr geht es um die Unterstützung von durch die Corona-Krise besonders betroffenen Kindern.

Quelle: ntv.de, jki/dpa