Unterhaltung

Nackt-Selfie kurz vor Geburt Ratajkowski fühlt sich "wie Winnie Puuh"

RTS31HHF.jpg

Erwartet bald ihr erstes Kind: Emily Ratajkowski.

(Foto: REUTERS)

Lang ist es nicht mehr hin, bis Emily Ratajkowski ihr erstes Kind bekommt. Manchmal fühle sie sich wie "ein menschlicher Winnie Puuh", sagt das Model. Es gibt aber auch bessere Tage - und an diesen greift die 29-Jährige dann auch gerne zur Kamera. Ihre Fans sind begeistert vom neuesten Nackt-Selfie.

Emily Ratajkowski zeigt auf ihrem Instagram-Profil gerne viel blanke Haut. Ihre Schwangerschaft ändert daran nichts - im Gegenteil. In regelmäßigen Abständen postet das Model Fotos von ihrem nackten Babybauch und spärlich bedeckten Brüsten. So auch in ihrem neuesten Eintrag.

Für diesen hat die 29-Jährige dann gleich ganz blank gezogen. Splitterfasernackt steht sie seitlich vor ihrem Badezimmerspiegel. Zu den beiden Bildern schreibt sie: "Manchmal fühle ich mich wie Winnie Puuh in menschlicher Form, manchmal wie eine Fruchtbarkeitsgöttin mit einem saftigen Hintern."

Das spontane Fotoshooting habe sie "an einem Tag gemacht, an dem ich Letzteres fühlte", schreibt Ratajkowski weiter. "So oder so weiß ich, dass ich diese Beule und diese Tritte bald sehr vermissen werde." Mit anderen Worten: Offenbar steht der Geburtstermin schon vor der Tür.

Ihre Follower sind begeistert von den geteilten Schnappschüssen. Knapp 2,3 Millionen Likes hat Ratajkowski mit dem Post bereits abgesahnt. In unzähligen Kommentaren wird das Model mit Komplimenten überhäuft. "Wow, MAMA", schreibt etwa Kollegin Poppy Delevingne. "So, so wunderschön. Mein Herz", findet auch Chrissy Teigen. "Ich weiß auch nicht, das hat mich heute Morgen zum Weinen gebracht. STRAHLEND !!!!!!!!", kommentiert die ebenfalls schwangere Sängerin Halsey. Helena Christensen schreibt: "Sogar das Gefühl, Winnie Puuh zu sein, wäre super cool."

"So wenig Geschlechter-Stereotype wie möglich"

Wann genau es so weit ist, ist nicht bekannt. Vor wenigen Tagen äußerte sich Ratajkowski jedoch in einer Instagram-Story zu Kommentaren, dass sie nun schon ewig schwanger sei. "Ja, die Schwangerschaft dauert 40 Wochen, was sich definitiv wie eine lange Zeit anfühlen kann", klärte sie ihre Follower auf. "Aber ich habe es nach der Hälfte meiner Schwangerschaft angekündigt, und seitdem sind erst drei Monate vergangen", stellte sie klar.

In einem Interview mit der "Vogue" verriet das Model kürzlich, warum sie und Ehemann Sebastian Bear-McClard nicht vorhaben, das Geschlecht ihres Kindes vor der Geburt preiszugeben: "Mir gefällt die Idee, meinem Kind so wenige Geschlechter-Stereotype aufzuzwingen wie möglich", sagte Ratajkowski. Deshalb würden sie auch Freunden auf die Frage, ob sie sich ein Mädchen oder einen Jungen wünschen würden, immer sagen: "Wir werden das Geschlecht nicht kennen, bis unser Kind 18 Jahre alt ist."

Quelle: ntv.de, lri

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.