Unterhaltung

Jury muss entscheiden Richter lässt Plagiats-Klage gegen Ed Sheeran zu

imago86537942h.jpg

Die Erben von Marvin Gayes Produzenten glauben, Ed Sheeran habe abgekupfert.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Ed Sheeran soll seinen Hit "Thinking Out Loud" in Teilen von Soul-Legende Marvin Gaye abgekupfert haben. Das glauben zumindest die Erben dessen Songwriters. Und auch ein Richter will Ähnlichkeiten herausgehört haben.

Hat er oder hat er nicht? Ed Sheeran wird vorgeworfen, sich für seinen Hit "Thinking Out Loud" beim Marvin-Gaye-Song "Let's Get It On" aus dem Jahr 1973 bedient zu haben. Die Erben des verstorbenen Produzenten Ed Townsened, mit dem Gaye das Stück damals schrieb, haben Klage gegen den Briten eingereicht.

Der New Yorker Bezirksrichter Louis Stanton hat diese Klage nun zugelassen. Auch ihm seien die "wesentlichen Ähnlichkeiten zwischen mehreren musikalischen Elementen" nicht entgangen, heißt es in den US-Medien. Unter anderem soll Sheeran Melodie und Rhythmus übernommen haben. Nun muss eine Jury entscheiden.

100 Millionen US-Dollar Streitwert

Stanton ist auch zuständig für eine weitere Klage, die eine Firma namens Structured Asset Sales gegen Sheeran und seine Plattenfirmen eingereicht hat. Diese hält einen Anteil an den Urheberrechten des Gaye-Songs. Der Streitwert liegt hier bei 100 Millionen US-Dollar.

Sheerans "Thinking Out Loud" vom zweiten Album "x" stand in über zehn Ländern an der Spitze der Charts, wurde auf Youtube mehr als 2,5 Millionen Mal abgespielt. Obendrein gewann der 27-Jährige mit dem Song 2015 einen Grammy.

Schon bei "Photograph" gab es den Vorwurf des Plagiats. Damals soll Sheeran den Refrain sowie 39 Noten eines Stücks zweier kalifornischer Songwriter geklaut haben. Die hatten das betreffende Stück "Amazing" 2012 für den britischen Castingshow-Gewinner Matt Cradle geschrieben. 2017 einigte man sich außergerichtlich mit einem Vergleich. Ob seinerzeit Geld floss, ist nicht bekannt.

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen