Unterhaltung

Girlpower in Tel Aviv S!sters vertreten Deutschland beim ESC

63502ded0047c40b4537032514a94f2f.jpg

Das Duo wurde speziell für den ESC gecastet.

(Foto: dpa)

Der deutsche Vertreter beim Eurovision Song Contest in Israel steht fest: Das Duo S!sters setzt sich beim Vorentscheid in Berlin gegen sechs Konkurrenten durch - mit einem Song internationaler Komponisten.

Das Duo S!sters hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Die beiden Sängerinnen Carlotta Truman und Laurita Spinelli setzten sich in der Show "Unser Lied für Israel" gegen sechs andere Wettbewerber durch. Mit ihrem Lied "Sister" vertreten die beiden nun am 18. Mai Deutschland im Finale des weltweit meist beachteten Musikwettbewerbs in Tel Aviv.

Nach ihrem Erfolg brachen Truman und Spinelli vor Freude in Tränen aus - und waren erstmal sprachlos. Der Sieg sei "Wahnsinn", so Truman. Die anderen sechs Starter hatten sich erfolgreich um eine Teilnahme für den Vorentscheid beworben, erst dann wurde ihr Lied ausgewählt. Der Siegersong "Sister" wurde dagegen von internationalen Komponisten geschrieben. Daraufhin wurden zwei Sängerinnen gesucht und zum Duo zusammen gefügt - Carlotta Truman und Laurita Spinelli.

Über den Gewinner der Vorentscheidung, die das Erste live aus Berlin übertrug, entschieden die Fernsehzuschauer, eine 100-köpfige Eurovisions-Jury sowie eine internationale Experten-Jury. S!sters traten gegen Aly Ryan, BB Thomaz, Linus Bruhn, Gregor Hägele, Lilly Among Clouds und Makeda an.

Auch neben S!sters dominierte vor allem Frauenpower die Vorentscheidung, deren Songs von Elektrobeats und wilden Lichteffekten bis zur Soul-Ballade mit großem Gefühl reichten. Entertainerin und ESC-Expertin Barbara Schöneberger moderierte die Show gemeinsam mit "Tagesschau"-Sprecherin Linda Zervakis. Vor den rund 1000 Zuschauern im TV-Studio traten als Stargäste wie Rockmusiker Udo Lindenberg im Duett mit Popsänger Andreas Bourani, der letztjährige ESC-Vierte Michael Schulte ("You Let Me Walk Alone") und ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut ("Satellite") auf.

Deutschland hatte nach einer mehrjährigen Durststrecke im vergangenen Jahr beim ESC-Finale mit Platz vier für Sänger Michael Schulte erfolgreich abgeschnitten. Auch für das diesjährige ESC-Finale wird ein Platz in den Top Ten angestrebt.

Quelle: n-tv.de, ftü/AFP/dpa

Mehr zum Thema