Unterhaltung

Jubel und Gekreische "Solo: A Star Wars Story" feiert Premiere

103553711.jpg

Alden Ehrenreich und Emilia Clarke bei der Premiere von "Solo" in Cannes.

(Foto: picture alliance / Joel C Ryan/I)

Noch eine Woche, dann läuft hierzulande die neue "Star Wars"-Auskopplung "Solo" an. Die Premiere hat der Film schon hinter sich - in Cannes, vor kreischenden Fans.

Der neue "Star Wars"-Film hat Premiere beim Filmfest im südfranzösischen Cannes gefeiert. Zur Galavorstellung im Festivalpalast kam das gesamte Team um Regisseur Ron Howard. Der US-Amerikaner Alden Ehrenreich spielt in "Solo: A Star Wars Story" den jungen Han Solo, bevor dieser zu den Rebellen kommt.

Außerdem trifft er auf seinen treuen Weggefährten Chewbacca, der in diesem Abenteuer von dem Finnen Joonas Suotamo verkörpert wird. Auch Emilia Clarke lief mit über den roten Teppich - der Star aus der TV-Serie "Game of Thrones" ist ebenfalls an der Seite von Han Solo zu sehen.

Schaulustige hatten sich schon früh an den Prachtboulevard Croisette gestellt, um einen Blick auf die Stars erhaschen zu können. Als diese dann aus den Limousinen ausstiegen, ertönte immer wieder lautes Kreischen der aufgeregten Fans. Woody Harrelson etwa nahm sich viel Zeit für Fotos.

"Solo: A Star Wars Story" kommt nächste Woche Donnerstag in die Kinos. Das Spektakel gehört nicht zu den offiziellen Trilogien der Reihe, sondern erzählt eine ausgekoppelte Geschichte. So stellt der Film den jungen Han Solo und dessen Entwicklung vor und fokussiert nicht auf den Kampf der Rebellen gegen die dunkle Seite der Macht.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema