Unterhaltung

Im Alter von 46 Jahren Soulsängerin Astrid North gestorben

imago82351294h.jpg

North starb an den Folgen eines Krebsleidens.

(Foto: imago images / STPP)

Astrid North, Sängerin der Band Cultured Pearls, ist tot. Die Berliner Soul-Musikerin erlag bereits am Dienstag im Alter von 46 Jahren in Berlin einem Krebsleiden, wie ihre Agentur nun mitteilte.

*Datenschutz

Das Trio Cultured Pearls hatte in den 90er-Jahren Erfolge mit fünf Alben und Songs wie "Tic Toc", "Sugar Sugar Honey" oder "Kissing The Sheets". Als Gastsängerin nahm North mit der Band Soulounge drei Alben auf.

Als Solokünstlerin war North seit 2010 tätig. Die Mutter von zwei Kindern veröffentlichte 2012 und 2016 die beiden Alben "North" und "Precious Ruby". Zudem arbeitete sie mit vielen Künstlern zusammen, etwa bei dem Benefiz-Projekt "Home" für Waisen nach der Flutkatastrophe infolge des Erdbebens im Indischen Ozean 2004.

Daneben lehrte North als Dozentin an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Laut Medienberichten war bei North im vergangenen Jahr Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert worden.

Quelle: n-tv.de, jpe/dpa