Unterhaltung

Ärger an Bord Tara Reid aus Flieger geworfen

Die Zeiten, in denen Tara Reid positive Schlagzeilen machte, sind schon eine Weile her. Nach der Sorge um eine angebliche, wenn auch immer bestrittene Magersucht nun auch noch das: Die "American Pie"-Darstellerin stresst im Flieger und muss aussteigen.

An Bord von Delta-Flug 613 von Los Angeles nach New York, kurz vor dem Start: Eben ist US-Schauspielerin Tara Reid zugestiegen, doch anstatt sich - wie die übrigen Fluggäste - auf ihren Platz zu setzen, damit es endlich losgehen kann, meckert sie Augenzeugen zufolge in einer Tour.

*Datenschutz

Zunächst habe der 42-Jährigen ihr zugewiesener Platz nicht gefallen, berichtet das US-Promiportal TMZ. Dann beschwert sie sich lautstark darüber, noch kein Kissen bekommen zu haben. Das Flugpersonal versucht, die Situation mit besonderer Freundlichkeit zu entschärfen. Vergebens. Der Flieger ist schon auf dem Weg zur Startbahn, als der Pilot die Meldung erhält, umzukehren. Inzwischen hat man die Polizei informiert, um die renitente Reid aus der Maschine entfernen zu lassen.

Wirre Erklärungen

Tara Reid selbst soll den Vorfall laut TMZ damit erklärt haben, dass sie dachte, einen Fenstersitz zu bekommen, was dann nicht der Fall war. Zudem fühlte sie sich zu sehr eingeklemmt, weil die Frau im Sitz vor ihr die Rückenlehne zu weit nach hinten gestellt hatte.

Erst Ende August legte die "American Pie"-Darstellerin einen skurrilen Auftritt im australischen Fernsehen hin. Augenscheinlich ganz schön angetrunken gab sie lallend ein Interview zu ihrem aktuellen Film "Sharknado 6", in dem sie eine Menge bizarres Zeug erzählte. "Es ist so lächerlich und schlimm, dass es schon wieder gut ist", sagte sie dort. "Der Film ist einfach außer Kontrolle, ergibt aber wirklich Sinn." Und immer wieder gerät Reid in die Schlagzeilen wegen Fotos, die sie mitunter selbst bei Instagram postet, und auf denen sie extrem abgemagert ist. Eine Esstörung streitet sie aber stets ab.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema