Unterhaltung
Video
Mittwoch, 13. Juni 2018

"Wach auf, Punchy!": Trump wettert gegen De Niro

"Fuck Trump!", sagt Hollywood-Ikone Robert De Niro. "Individuum von sehr geringer Intelligenz", poltert der angegriffene US-Präsident zurück. Und so ergibt ein Wort das andere.

US-Präsident Donald Trump hat sich gegen die Kritik von Hollywood-Star Robert De Niro zur Wehr gesetzt. De Niro hatte den Präsidenten wüst beschimpft und sich in Kanada für die Attacken Trumps auf Premier Justin Trudeau entschuldigt.

Trump twitterte auf dem Rückweg von einem Gipfel aus Singapur aus dem Flugzeug, De Niro habe als Schauspieler wohl zu viele Schläge von echten Boxern auf den Kopf bekommen. De Niro, formulierte der US-Präsident weiter, sei "ein Individuum von sehr geringer Intelligenz". Er habe ihn beobachtet und glaube wirklich, dass De Niro von vielen Schlägen gezeichnet sei.

De Niro: "Fuck Trump!"

In einem zweiten Tweet verwies Trump De Niro auf die seiner Ansicht nach beste Wirtschaft aller Zeiten, was dieser wohl nicht wahrnehme. "Wach auf, Punchy!", schloss der Präsident. Punch heißt auf Deutsch Faustschlag. De Niro hatte für die Darstellung des Boxers Jake LaMotta im Film "Wie ein wilder Stier" den Oscar erhalten.

De Niro hatte Trump bei den Theaterpreisen in New York auf offener Bühne beleidigt. "Ich will nur eins sagen: Fuck Trump! Es kann nicht mehr heißen: Weg mit Trump! Es heißt Fuck Trump!" Am nächsten Tag bezeichnete er in Toronto Trumps Verhalten auf dem G7-Gipfel in Kanada als eine Schande.

De Niro hat Trump bereits mehrfach attackiert. Vor der Wahl hatte er den damaligen Präsidentschaftskandidaten der Republikaner "offenkundig dumm", "total bescheuert" und einen "Idioten" genannt. In einer Rede an der Brown Universität im US-Bundesstaat Rhode Island beschrieb der Filmstar 2017 die Trump-Regierung als "tragische Trottel-Komödie".

Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de