Bücher

"Kulinarische Volltreffer" Wenn Biathlon-Stars am Kochtopf stehen

kochbuch_wierer.jpg

Eines der schönsten Gesichter im Biathlon-Sport: Dorothea Wierer steuerte ein Rezept für die "Kulinarischen Volltreffer" bei.

(Foto: Wierer, Heinrich)

Biathlon ist in Deutschland so beliebt wie kein anderer Wintersport. Die Stars sind unkompliziert, Allüren ihnen fremd, Tuchfühlung bei den Wettkämpfen ist möglich. Dank Sigi Heinrich können die Fans nun auch ihre Lieblingsrezepte kochen.

In Deutschland gibt es abseits des Fußball-Mainstreams und des nahezu allsonntäglichen "Tatorts" sowie nach dem Aus von "Wetten, dass..?" nur zwei weitere TV-Quotengaranten: Kochsendungen jedweder Couleur und Biathlon. Warum also nicht ein Biathlon-Kochbuch herausbringen?

50350171.jpg

Sigi Heinrich ist Journalist und Kommentator bei Eurosport. Seine Kommentare sind unverwechselbar und mehrfach preisgekrönt. Er erhielt etwa den Biathlon Award, den Deutschen Fernsehpreis und den Bayerischen Sportpreis.

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Idee dazu kam Sigi Heinrich, TV-Kommentator und unverkennbare "Stimme des Biathlon", als das Projekt eines Freundes sich in Luft auslöste: ein Kochbuch bekannter Sportler verschiedener Generationen und Sportarten. Im Biathlon sollte sich das doch aber realisieren lassen, denkt sich Heinrich. Das war im April 2014.

"Ungefähr 5000 E-Mails später und nach einer Menge Arbeit", wie Heinrich n-tv.de sagt, hält er dann das fertige Produkt in Händen. Titel: "Kulinarische Volltreffer", herausgebracht in Eigenregie. Denn so hervorragend die Einschaltquoten bei der liebsten TV-Wintersportart der Deutschen auch sind, die von Heinrich angefragten Verlage zieren sich. Das Konzept steht aber bereits: die Lieblingsrezepte der Biathlon-Stars - egal, welches - und ein privates Kochfoto.

Nicht billig, aber jeden Cent wert

Das Konzept kommt an bei den Sportlern. 49 Rezepte finden den Weg in Heinrichs Buch. Warum 49 und nicht 50? "Das war eine Kostenfrage", sagt der in Wolfratshausen geborene Wahl-Schweizer und lacht. "Dann wäre eine neue Lage beim Buchdrucken fällig gewesen und das Buch damit noch teurer."

media_36333025__INTEGER.jpg

"Kulinarische Volltreffer" kann direkt bei Sigi Heinrich (sigiheinrich@hotmail.com) bestellt werden.

(Foto: Sigi Heinrich)

Zugegeben, ganz billig ist das 120-seitige Werk mit seinen 29,90 Euro nicht - aber es ist jeden Cent wert. Der Einband und die Aufmachung sind hochwertig und erinnern an einen teuren Bildband. Die Rezepte und kleinen Randnotizen sind aufwendig in Szene gesetzt. Zutatenlisten, eine kurze Anekdote zum jeweiligen Sportler und dessen Rezeptbezug sowie "Sigi's Tipp" für jedes Gericht runden das Ganze ab.

Jedes Rezept ein kulinarischer Volltreffer

Was das Buch so interessant macht, ist das Spektrum, das die Rezepte abdecken. Das ist so international wie die dahinterstehenden Sportler selbst. Es finden sich Fleisch-Klassiker wieder wie etwa Franziska Hildebrands Rinder-Rouladen-Rezept oder auch der feurige Gulasch der Rumänin Eva Tofalvi. Ebenso kommen auch klassische Pastaliebhaber auf ihre Kosten mit Veronika Vitkovas Penne mit Lachs oder Ole Einar Björndalens Spaghetti Aglio e Olio. Der frischgebackene Verfolgungsweltmeister Erik Lesser aus Thüringen steuert Lasagne mit Zucchini bei.

Neben Nudeln und Fleisch gibt es vegetarische Köstlichkeiten zu entdecken, wie die Osttiroler Schlipfkrapfen von Daniel Mesotitsch oder auch die Südtiroler Käsenocken von Karin Oberhofer. Süßes darf natürlich ebensowenig fehlen - Darja Domrachewa wartet etwa mit dem Rezept für einen gedeckten Apfelkuchen auf -, wie Exotisches. Die Slowenin Teja Gregorin präsentiert Kranjska Klobasa (ein Fleischgericht), die Polin Veronika Novakowska Crevetten-Curry (Fisch) und der Schweizer Benjamin Weger Gommer Cholera (früher ein Arme-Leute-Essen). Bei fernöstlichen Rogaliki handelt es sich um die Lieblingssüßspeise der Russin Olga Wiluchina. Und wenn es mal etwas Gesundes sein soll, ist die Vollkorn-Pizza von Dorothea Wierer eine Empfehlung wert.

Apropos Empfehlung: Heinrich hat alle Rezepte seines Buches selbst nachgekocht - und natürlich auch einen Favoriten: "Das ist der Bison-Burger des US-Amerikaners Lowell Bailey", sagt er und fügt lachend hinzu: "Wer das Bild sieht, weiß warum." Sigi Heinrichs "Kulinarische Volltreffer" der Biathlon-Stars machen Hunger auf mehr! 

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.