TV

Finale in Down Under Die neue Dschungelkönigin heißt Evelyn

1542947.jpg

Vor ihrer Krönung mampfte sich Evelyn noch durch allerlei Widerwärtigkeiten - und sackte so Sterne ein.

(Foto: TV Now)

Mit ihrer unverblümten Art quasselt sich Evelyn Burdecki im Dschungelcamp in die Herzen der Zuschauer - und schließlich auch auf den Thron. Die 30-Jährige gewinnt die 13. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

*Datenschutz

Der RTL-Dschungel hat eine neue Königin: Evelyn Burdecki schnappte sich nach zwei Wochen Dschungelcamp die Krone und 100.000 Euro Preisgeld. Die 30-Jährige gewann die 13. Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Platz zwei ging an Schauspieler Felix van Deventer (22, "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"), Dritter wurde Schlagersänger Peter Orloff (74). Im vergangenen Jahr hatte sich Jenny Frankhauser, Influencerin und Halbschwester von TV-Sternchen Daniela Katzenberger, den Titel geholt.

"Oh mein Gott", rief die Ex-"Bachelor"-Kandidatin immer wieder unter Tränen, nachdem die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich das Ergebnis verkündet hatten. Was sie mit dem Preisgeld machen will? Sich einen Kindheitswunsch (nicht "Kinderwunsch", wie die Moderatoren sie korrigierten) erfüllen, unter anderem "Brunnen schaufeln", studieren und ganz viele Bücher kaufen.

Evelyn gehörte mit ihren oft ahnungslosen Sprüchen in den vergangenen zwei Wochen zu den unterhaltsamsten Camp-Insassen. Alles nur gespielt oder ist sie wirklich so? "Ich glaube, spätestens jetzt weiß man, dass ich so bin", sagte sie nach dem Finale. 

Kein Happy End mit Domenico

Zwölf Kandidaten waren vor zwei Wochen in das Camp eingezogen, die Rauswurfphase per Zuschauervoting begann mit der Halbzeit: Als erster Kandidat musste der ehemalige "Bachelorette"-Kandidat Domenico De Cicco gehen. Dabei hatten sich Fans der Dschungelshow gerade vom Aufeinandertreffen von De Cicco und Burdecki einiges versprochen. Schließlich waren die beiden in der Sendung "Bachelor in Paradise" ein Paar - allerdings ohne Happy End.

Der nächste Abgang kam mit Ex-Erotiksternchen Sibylle Rauch, gefolgt von "Alf"-Synchronstimme Tommi Piper, der Ex-"Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Gisele Oppermann, Sex-Ratgeberin Leila Lowfire, Schauspielerin Doreen Dietel, "Currywurstmann" Chris Töpperwien, Fitnesscoach Bastian Yotta und Bob-Olympiasiegerin Sandra Kiriasis.

Quelle: n-tv.de, ftü/dpa

Mehr zum Thema