Panorama
Im Juli hatte die Polizei ein mögliches Fluchtfahrzeug beschlagnahmt und Verdächtige festgenommen.
Im Juli hatte die Polizei ein mögliches Fluchtfahrzeug beschlagnahmt und Verdächtige festgenommen.(Foto: picture alliance / Paul Zinken/d)
Dienstag, 14. November 2017

Wieder Einbruch bei der Polizei: Unbekannte stören Münzraub-Ermittlungen

Nach dem Raub einer Goldmünze im Wert von 3,7 Millionen Euro im März ermittelt die Berliner Polizei gegen einen Großclan. Nun brechen Unbekannte bei der Polizei ein um Spuren zu vernichten - zum Glück ohne Erfolg.

Nach dem Diebstahl einer riesigen Goldmünze aus dem Bode-Museum in Berlin haben Unbekannte nun versucht, Spuren an einem von der Polizei gesicherten Auto zu vernichten. Hierzu verschafften sie sich Zugang zu einer Halle auf einem Polizeigelände und versprühten Feuerlöscherschaum im Inneren des Wagens. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, ist es den Einbrechern jedoch nicht gelungen, die entscheidenden Spuren zu verwischen.

Das betreffende Auto war am 5. Juli nach einem illegalen Rennen beschlagnahmt worden. Die Untersuchung der Limousine habe ergeben, dass aufgrund der Spuren - Goldanhaftungen - Verbindungen zum Goldmünzen-Diebstahl im Bode-Museum bestünden, sagte Behördensprecher Martin Steltner.

Eine Woche nach der Sicherstellung des Fahrzeugs hatte die Polizei bei einer Razzia im Zusammenhang mit dem Münzdiebstahl mehrere Männer festgenommen. Von ursprünglich vier Verdächtigen sind inzwischen noch zwei in U-Haft. Die Staatsanwaltschaft hatte damals mitgeteilt, sie gehe von einer organisierten Bandenstruktur aus, die Ermittlungen richteten sich gegen einen arabischstämmigen Clan. Die 100 Kilogramm schwere Münze mit einem reinen Goldwert von 3,7 Millionen Euro war Ende März gestohlen worden - von der Beute fehlt jede Spur.

In der vergangenen Zeit waren mehrere Einbrüche bei der Berliner Polizei bekannt geworden. Erst im September hatten unbekannte Täter Vitrinen und Schaukästen im Polizeimuseum aufgebrochen und Antiquitäten gestohlen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen