Politik

"Enge Verbindungen" stärken Biden empfängt Merkel Mitte Juli im Weißen Haus

55681490.jpg

Sie kennen sich: Angela Merkel und Joe Biden bei der Münchner Sicherheitskonferenz im Jahr 2015.

(Foto: picture alliance / dpa)

Es ist nicht ihr erstes persönliches Aufeinandertreffen in Washington, aber diesmal hat Joe Biden eine neue Funktion: Bundeskanzlerin Merkel reist Mitte Juli auf Einladung des Präsidenten in die USA. Die Themenliste für ihren Besuch ist lang.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am 15. Juli von US-Präsident Joe Biden im Weißen Haus empfangen. Der Besuch der Kanzlerin werde "die engen bilateralen Verbindungen" zwischen Deutschland und den USA stärken, teilte das Weiße Haus mit. Die Reise wird der erste Besuch der Kanzlerin in Washington seit dem Amtsantritt von Biden sein.

Themen des Treffens seien unter anderem die Herausforderungen der Corona-Pandemie, der Klimawandel sowie die Unterstützung von wirtschaftlichem Wohlstand und internationaler Sicherheit "auf der Basis unserer gemeinsamen demokratischen Werte".

Zuvor hatte das "Handelsblatt" berichtet, dass das Kanzleramt eine Reise nach Washington vorbereite, um den Streit mit der US-Regierung über die Ostseepipeline Nord Stream 2 auszuräumen. Zuletzt hatten Merkels außenpolitischer Berater Jan Hecker und Bidens Sicherheitsberater Jake Sullivan in Washington laut den Angaben nach Auswegen aus dem Pipeline-Dilemma gesucht. Deutschland habe Vorschläge vorgelegt, wie sich der Konflikt entschärfen ließe. Diese sollten nun weiter ausgearbeitet und abgestimmt werden und dann als Grundlage für das Treffen zwischen Biden und Merkel dienen, so das Blatt.

Das deutsche Konzept ziele zum einen darauf ab, die Hilfen, die Deutschland für die Ukraine leistet, sichtbarer zu machen. Zum anderen umfasse es Überlegungen, die Unterstützung für Kiew noch auszubauen. Schon auf dem G7-Gipfel im britischen Cornwall werden Merkel und Biden aufeinandertreffen. Ob dort auch ein bilaterales Gespräch geplant ist, ist noch nicht bekannt.

Quelle: ntv.de, fzö/AFP/DJ

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.