Politik

Deutschland braucht Talente Kanzler-Herz für Kinder

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat sich für den Ausbau von Kinderbetreuung und Ganztageseinrichtungen ausgesprochen. Beides nütze den Kindern wie auch den Eltern, sagte Schröder nach Angaben des Bundespresseamtes in einem Gespräch mit den Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege in Berlin.

Im Zusammenhang mit dem schlechten Abschneiden der deutschen Schulen bei der internationalen "Pisa"-Studie forderte der Kanzler eine frühzeitige und umfassende Förderung der Kinder. Bereits im Kindergarten müsse angesetzt werden, um soziale Benachteiligungen auszugleichen. Deutschland brauche alle Begabungen und Talente.

Der Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Pfarrer Jürgen Gohde, verlangte, es müsse mehr gegen die Armut von Kindern getan werden. "Kinder müssen raus aus der Sozialhilfe." Keine Familie dürfe nur wegen der Kinder sozialhilfebedürftig werden. Dazu schlugen die Verbände eine einkommensabhängige Kindergrundsicherung vor.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema