Tests

Wer vergleicht gewinnt Private Altersvorsorge im Test (Teil 2)

Altersarmut wird in Deutschland ein immer größeres Problem. Die private Altersvorsorge ist deshalb für viele Menschen unverzichtbar. Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Produkte und Anbieter fällt die Entscheidung aber oft schwer. Im zweiten Teil des Tests "Private Altersvorsorge" geht es um die Private Rentenversicherung.

PrivatRenteSiegel.jpg

Generell ist der Abschluss einer privaten Rente einfach, denn eine Gesundheitsprüfung wird nicht verlangt. Aber schon bei der Frage, ob klassische oder fondsgebundene Variante, sind viele Verbraucher auf fachkundigen Rat angewiesen.

Doch welches Versicherungsunternehmen bietet seinen Kunden eine kompetente Beratung und einen insgesamt guten Service? Und wie schneiden die Rentenprodukte der einzelnen Versicherer beim Preis-Leistungs-Verhältnis ab? Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat im Auftrag von n-tv insgesamt 15 Versicherer getestet.

Deutliche Leistungsunterschiede


Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Beim klassischen Produkt mit Garantiezins erhielt der Kunde bei der Wahl des besten Anbieters eine bis zu rund elf Prozent höhere monatliche Zusatzrente. Mit Berücksichtigung der prognostizierten Überschussbeteiligungen gab es im besten Fall sogar bis zu knapp 30 Prozent mehr Geld.

PR_Leistung_tab.gif

Vergleichbar große Differenzen deckte der Test auch bei fondsgebundenen Policen auf. Aber immerhin die Hälfte der analysierten Produkte erzielte hier das bestmögliche Rating.

Anbieter und Produkte vergleichen

Auf ein frappierendes Resultat weist Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität, hin: "Der Versicherer mit der besten fondsgebundenen Privat-Rente landete bei der Beurteilung des klassischen Privat-Renten-Produkts auf dem letzten Platz." Der Rat des Markforschungs-Experten Hamer: "Der Verbraucher sollte nicht nur die Anbieter, sondern besser die einzelnen Produkte direkt miteinander vergleichen, um das individuell attraktivste Angebot aufzuspüren."

Service nur befriedigend

PR_Service_tab.gif

Die Versicherungsbranche bot – wie schon im Vorjahr – einen insgesamt befriedigenden Service. Nur ein Unternehmen überzeugte mit einem guten Ergebnis, elf Anbieter erzielten das Qualitätsurteil "befriedigend". Bei drei Versicherern war die Servicequalität nur ausreichend.

Insbesondere Kontaktversuche per E-Mail oder Kontaktformular verliefen enttäuschend: Sieben der 15 Versicherer beantworteten weniger als die Hälfte der Anfragen und zeigte damit eine mangelhafte Leistung. Ärgerlich lang waren auch die Wartezeiten am Telefon: Im Schnitt dauerte es rund 83 Sekunden bis der Anrufer mit einem Berater verbunden war. Dagegen überzeugten die Beratungen vor Ort mit einem insgesamt guten Ergebnis.

Die besten Anbieter

Testsieger wurde die Allianz mit dem Qualitätsurteil "gut". Die Produkte erzielten hervorragende Ratings und zahlten überdurchschnittlich hohe Renten aus. Beim Service tat sich der Versicherer durch eine sehr gute Beratung vor Ort sowie dem im Anbietervergleich besten Internetauftritt hervor.

PR_Gesamt_tab.gif

Im Gesamtergebnis auf den Plätzen zwei und drei positionierten sich Alte Leipziger und Debeka, die ebenfalls beide das Qualitätsurteil "gut" erzielten. Die Aachen-Münchener bot als einziger Versicherer einen insgesamt guten Service und belegte in diesem Untersuchungsbereich folglich Platz eins.

Quelle: ntv.de