Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Hamburgs FDP startet in die heiße Wahlkampfphase

Michael Kruse (FDP) bei einem Termin. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

(Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburger FDP ist am Sonntag in die heiße Phase des Bundestagswahlkampfes gestartet. Der FDP-Landeschef und Spitzenkandidat Michael Kruse sagte laut Mitteilung beim Wahlkampf-Kickoff an den Landungsbrücken, "wir wollen Hamburg wieder mit zwei Abgeordneten im Bundestag vertreten". Nie habe es mehr zu tun gegeben, um unsere Wirtschaft wieder auf den richtigen Kurs zu bringen. Die Kandidatin auf Listenplatz zwei und stellvertretende Landesvorsitzende, Ria Schröder, will demnach einen "einen Mutausbruch für Deutschland". Es gebe massiven Nachholbedarf bei Chancengerechtigkeit und individueller Förderung in der Bildung.

Der stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Johannes Vogel sagte laut Mitteilung, die Freien Demokraten wollten für Deutschlands Zukunft Verantwortung übernehmen. "Für die Megatrends der 2020er Jahre brauchen wir den Mut für neues Denken und langfristige Konzepte. Beides hat die Bundesregierung in den letzten vier Jahren vermissen lassen." Er nannte die Stichworte Demografie, Dekarbonisierung und Digitalisierung. "Nur mit Innovation und Fortschritt kommen wir voran. Daran wollen wir in der nächsten Bundesregierung arbeiten."

© dpa-infocom, dpa:210815-99-851226/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.