Sport

England tritt ohne Beckham an Auch Owen und Rooney fehlen

David Beckham steht nicht im Aufgebot der englischen Fußball-Nationalmannschaft für das Testspiel gegen Deutschland am kommenden Mittwoch. "Er ist nicht dabei. Wenn du spielst, kannst du im Aufgebot stehen. Aber er hat vor drei Wochen das letzte Mal gespielt", sagte Nationaltrainer Fabio Capello in London.

Der Italiener verzichtete zudem auf eine Nominierung von Angreifer Michael Owen, obwohl auch Wayne Rooney für den Klassiker im Berliner Olympiastadion (20.45 Uhr) passen muss. Verteidiger Rio Ferdinand von Manchester United fehlt wegen einer Rückenverletzung gegen die Elf von Bundestrainer Joachim Löw. Zuletzt ereilte Capello dann auch noch die Absage von Steven Gerrard. Der Liverpooler Mittelfeldstratege zog sich nach Angaben seines Vereins im Liga-Spiel am Samstag gegen die Bolton Wanderers eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich zu.

Der ehemalige Kapitän Beckham von den Los Angeles Galaxy war zuletzt in den WM-Qualifikationsspielen eingewechselt worden. Doch weil die Saison in der amerikanischen Profiliga bereits beendet ist und der Mittelfeldspieler erst im Januar auf Leihbasis zum AC Mailand wechselt, verzichtete Capello mangels Spielpraxis auf Beckham.

"Wenn er mit Galaxy in den Playoffs gespielt hätte, hätte ich ihn nominiert", sagte Capello. "Er ist ein guter Spieler. Wenn er bei Mailand spielt, können wir ihn weiter beobachten." Der Einsatz von Chelsea-Kapitän John Terry war nach einer Fußverletzung noch offen. Capello kündigte an, das Duell mit der DFB-Elf für Experimente nutzen zu wollen und auch Nachwuchsspielern eine Chance zu geben.

Das englische Aufgebot:

Tor: David James (Portsmouth), Joe Hart (Manchester City), Scott Carson (West Bromwich Albion)

Abwehr: Joleon Lescott (Everton), Wayne Bridge (Chelsea), John Terry (Chelsea), Glen Johnson (Portsmouth), Matthew Upson (West Ham United), Curtis Davies (Aston Villa), Michael Mancienne (Wolverhampton Wanderers), Micah Richards (Manchester City)

Mittelfeld: Gareth Barry (Aston Villa), Frank Lampard (Chelsea), Steven Gerrard (Liverpool), Stewart Downing (Middlesbrough), Michael Carrick (Manchester United), Shaun Wright-Phillips (Manchester City), Ashley Young (Aston Villa), Theo Walcott (Arsenal)

Angriff: Jermain Defoe (Portsmouth), Gabriel Agbonlahor (Aston Villa), Peter Crouch (Portsmouth), Darren Bent (Tottenham)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.