Sport

Golf-Desaster in Ohio Cejka spielt schlechteste Runde

24039228.jpg

Alex Cejka landet auf Rang 71.

(Foto: picture alliance / dpa)

Mit seiner schlechtesten Runde der Saison von 80 Schlägen ist Golfprofi Alexander Cejka im Finale beim Memorial Tournament auf den geteilten 71. Rang zurückgefallen. Mit 297 Schlägen (71+72+74+80) hatte der 40-Jährige mit Wohnsitz in Las Vegas einen Rückstand von 25 Zählern auf Sieger Steve Stricker. Der US- Profi hatte Tränen in den Augen, als er nach 272 Schlägen (68+67+69+68) im Muirfield Village GC von Dublin in Ohio den Pokal und einen Siegerscheck von 1,116 Millionen Dollar entgegennahm.

Cejka brach auf der Schlussrunde auf dem Par 71-Kurs völlig ein. Nach vier Doppelbogeys sowie zwei Bogeys und Birdies notierte der gebürtige Tscheche mit deutschem Pass neun Zähler über Par für 18 Löcher. Damit teilte er sich den letzten Platz unter insgesamt 73 Startern, die den Cut am Freitag geschafft hatten.

In Abwesenheit von Martin Kaymer, der sich in Arizona auf die US Open vom 16. bis 19. Juni in Bethesda in Maryland vorbereitet, feierte der 44 Jahre alte Stricker seinen zehnten Sieg auf der US-PGA-Tour und schob sich auf Rang vier hinter Kaymer in der Weltrangliste vor. Die US-Profis Matt Kuchar (273) und Brandt Jobe (273) belegten nach zweieinhalbstündiger Gewitter-Unterbrechung gemeinsam Rang zwei bei dem mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Wettbewerb.

Quelle: ntv.de, sid

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.