Sport

Istanbul-Derby abgebrochen Fans attackieren Coach mit Sitzschale

013da9792c17f72f711df1a644d11dde.jpg

Chaos beim Stadt-Duell in Istanbul. Das Spiel wird abgebrochen.

(Foto: imago/Seskim Photo)

Das Spiel der beiden Stadtrivalen Fenerbahce und Besiktas Istanbul läuft völlig aus dem Ruder. Fenerbahce-Fans beleidigen gegnerische Spieler und bewerfen sie mit Gegenständen. Schließlich fliegt Besiktas-Trainer Günes eine Sitzschale an den Kopf.

Schwerwiegender Zwischenfall im türkischen Fußball: Das Pokalderby zwischen Besiktas Istanbul und dem Stadtrivalen Fenerbahce ist abgebrochen worden, weil Besiktas-Trainer Senol Günes aus dem Fenerbahce-Fanblock mit einer Sitzschale beworfen wurde und dabei eine blutende Kopfverletzung erlitt. Das Team von Besiktas zog sich in die Kabine zurück und wurde von Einsatzkräften der Polizei abgeschirmt.

5207fa14d257959612c57c92db09a034.jpg

Die blutige Wunde am Kopf von Günes musste getackert werden.

(Foto: imago/Seskim Photo)

Günes wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach Medienberichten musste seine Wunde geklammert werden. Das Halbfinal-Rückspiel wurde nach 20-minütiger Unterbrechung beim Stand von 0:0 endgültig abgebrochen.

Die Partie wird nun höchstwahrscheinlich für Besiktas gewertet werden, das nach dem 2:2 im Hinspiel somit am Grünen Tisch ins Finale gegen Akhisar Belediyespor einziehen würde. Das Endspiel findet am 14. Mai in Diyarbakir statt.

Bereits vor dem Zwischenfall mit Günes in der 59. Minute hatten Fenerbahce-Fans gegnerische Spieler mit Gegenständen beworfen und beleidigt. Ricardo Quaresma wurde bei der Ausführung eines Eckballs von einem Schlüsselbund getroffen. Besiktas war zum Zeitpunkt des Spielabbruchs nur noch zu zehnt unterwegs: Abwehrspieler Pepe hatte in der 30. Minute die Rote Karte gesehen.

Quelle: ntv.de, uzh/sid/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.