Sport

Mit 19 Jahren 6,61 Meter weit Moguenara wird Deutsche

Die deutsche Leichtathletik hat ein neues Weitsprung-Talent: Die im Tschad geborene Sosthene Moguenara erhält zwei Wochen nach ihrer Steigerung auf 6,61 m noch in dieser Woche ihre neue Staatsbürgerschaft.

13779674.jpg

11 Zentimeter ist die 19-Jährige noch von der A-Norm entfernt.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Die für den TV Wattenscheid startende 19-jährige Afrikanerin könnte bei erfüllter Norm auch bei der WM in Berlin (15. -23. August) schon für Deutschland starten.

"Eine gute Nachricht, denn diesen Schritt haben wir seit Längerem erhofft. Sie ist ein großes Talent", sagt der für den Bereich Sprung-Wurf-Mehrkampf verantwortliche Cheftrainer des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), Herbert Czingon.

Sosthene Moguenara ist derzeit noch elf Zentimeter von der A-Norm (6,72 m) entfernt, die Bianca Kappler (Rehlingen/6,81) und Beatrice Marscheck (Gießen/6,73) bereits erfüllt haben. Sie könnte sich aber auch über die B-Norm (6,62) für Berlin qualifizieren. Auch hier ist aktuell die Konkurrenz groß: Vier Athletinnen haben die zweimal notwendige Norm bereits einmal erreicht.

Quelle: n-tv.de, sid