Sport

Sieg gegen FC Valencia Real Madrid sitzt Barcelona dicht im Nacken

425f0c62bc5b34991cf6c99d22364d4e.jpg

Valencias Jose Luis Gaya im Zweikampf mit Raphael Varane.

(Foto: AP)

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid übt im Titelrennen weiter Druck auf den Erzrivalen FC Barcelona aus. Im zweiten Spiel nach der Corona-Zwangspause holen sich die Königlichen den zweiten Sieg.

Real Madrid bleibt dem FC Barcelona im Kampf um die spanische Meisterschaft auf den Fersen. Der Rekord-Champion gewann sein Heimspiel gegen den FC Valencia in der Höhe verdient mit 3:0 (0:0) und hat weiterhin zwei Punkte Rückstand auf die Katalanen.

Karim Benzema (61. Minute/86.) und der Sekunden zuvor eingewechselte Marco Asensio (74.) trafen für das Team um Fußball-Nationalspieler Toni Kroos. Für Asensio war es das Comeback nach seinem Kreuzband- und Außenmeniskusriss im Sommer 2019. Valencia blieb im Wettkampf um die Europa-League-Plätze dagegen ohne Zähler und hat nun vier Punkte Rückstand auf den sechsten Rang der Primera División.

Wie schon das erste Real-Heimspiel nach der Corona-Pause fand auch diese Partie im kleinen Stadion Alfredo di Stefano auf dem Trainingsgelände vor leeren Rängen statt. In der ersten Halbzeit hatten die Königlichen Glück, als ein Tor von Rodrigo Moreno per Videobeweis wegen einer minimalen Abseitsstellung von Mitspieler Maxi Gomez aberkannt wurde (21.). Schon Minuten zuvor hatte Moreno den Pfosten getroffen (14.). In der 89. Minute sah Valencias Kang-In Lee nach einem Foul an Sergio Ramos die Rote Karte.

Quelle: ntv.de, ino/dpa