Sport

Boyd schaffte es noch schneller Rote Karte nach drei Sekunden

Der englische Amateur-Fußballer David Pratt, Spieler in der siebtklassigen Southern League des Fußball-Mutterlandes sah gerade einmal drei Sekunden nach Anpfiff der Partie in Bashley wegen einer rüden Attacke auf einen Gegenspieler die Rote Karte. Damit sorgte der Stürmer von Chippenham Town nicht für einen neuen Rekord, wie zuvor berichtet, sondern für den zweitfrühesten bekannten Platzverweis der Fußball-Geschichte.

Ein aufmerksamer n-tv.de Leser machte uns auf einen Weltrekord aufmerksam, der nicht zu schlagen ist. Walter Boyd stellte ihn in Diensten des walisischen FC Swansea auf, im Spiel gegen Darlington am 24. November 1999. Seither darf Boyd für sich beanspruchen, den schnellsten Platzverweis in der Fußballgeschichte kassiert zu haben: nach null Sekunden Einsatzzeit. Swansea hatte einen Freistoß zugesprochen bekommen, als der 27-Jährige aufs Feld trabte. Noch bevor der Schiedsrichter die Partie wieder anpfeifen konnte, rammte Boyd einem Gegner den Ellenbogen ins Gesicht. Dafür gab's die Rote Karte und die Bestmarke war gebrochen.

Quelle: ntv.de