Sport

"Jetzt haben wir Matchball" Tennisdamen winkt der Aufstieg

1302961073.jpg818585109311183679.jpg

Andrea Petkovic holte den wichtigen ersten Punkt, sie siegte gegen Christina McHale.

(Foto: AP)

Die Rückkehr in die Weltgruppe ist für Deutschlands Tennisdamen zum Greifen nah. Mit 2:0 führen Andrea Petkovic und Co. gegen Rekordsieger USA nach dem ersten Tag. Besser könnte die Ausgangsposition für das deutsche Team nicht sein.

Die deutschen Fed-Cup-Damen stehen zum vierten Mal vor dem Aufstieg in den elitären Kreis der acht Top-Nationen. Gegen die B-Auswahl von Rekordsieger USA sorgten Andrea Petkovic und Julia Görges in Stuttgart für eine beruhigende 2:0-Führung. Erst gewann die Weltranglisten-19. Petkovic gegen die amerikanische Nr. 2 Christina McHale mit 6:3, 6:4. Dann bezwang Görges nach couragierter Leistung die amerikanische Spitzenspielerin Melanie Oudin mit 6:2, 7:6 (7:5).

"Jetzt haben wir Matchball", kommentierte Teamchefin Barbara Rittner die Ausgangslage vor den Sonntagsspielen. Auch wenn sich 4:0-Sätze "unglaublich glatt" anhörten, sei es in beiden Partien wesentlich enger zugegangen. "Wir haben Gott sei Dank unsere Chancen fast immer genutzt."

Petkovic kann bereits im dritten Einzel am Sonntag (11.30 Uhr) gegen Oudin den vierten Aufstieg in die Tennis-Weltgruppe perfekt machen. Dem 17-maligen Fed-Cup-Gewinner aus den USA, der ohne die Williams-Schwestern auskommen musste, droht dagegen der erstmalige Absturz in die Zweitklassigkeit.

Quelle: ntv.de, dpa