Sport

Rodeln/ EM Zwei Mal Gold in Altenberg

Die Rodel-Entscheidung bei der Europameisterschaft in Altenberg haben die deutschen Damen ganz unter sich ausgemacht. Die ersten vier Plätze gingen an deutsche Athletinnen - die beste unter ihnen war Sylke Otto aus Oberwiesenthal. Sie verwies ihre stärkste Konkurrentin, die Oberhoferin Silke Kraushaar, auf Rang zwei. Mit auf's Treppchen drufte noch Barbara Neiderhuber aus Königssee, während die Oberwiesentahlerin Anke Wischnewski das deutsche Sieges-Quartett kompletiert.

"Mein Baby ist super gelaufen", lobte Sylke Otto ihren Schlitten. Und: "Ich bin total happy über die Titelverteidigung." Weltcup-Spitzenreiterin Kraushaar, die mit fast 8/10 Sekunden Rückstand klar geschalgen wurde, nahm's gelassen: "Gut, dass sie jetzt so ein Ding rausgelassen hat. Da weiß ich, dass ich am Material noch etwas tun muss."

Das Rodeldou Patrich Leitner und Alexander Resch aus Königssee, bzw. Berchtesgaden, konnten sich trotz eines Sturzes die ersten Platz von den Österreichern Tobias und Markus Schliegl sichern. "Der Sturz war erst kurz nach dem Ziel, da sind wir blind durchgefahren", sagte Leitner. Dritte wurden die Italiener Gerhard Plankensteiner und Oswald Haselrieder.

Am Sonntag muss Georg Hackl seine Form unter Beweis stellen. "Ich konzentriere mich jetzt voll auf diese EM, Olympia ist noch nicht dran"; kündigte der 35-jährige Hackl vollen Einsatz an.

Quelle: ntv.de