Der Sport-Tag

Der Sport-Tag IOC-Ehrenmitglied zittert vor Olympia-Referendum

Mit großer Sorge blickt IOC-Ehrenmitglied Gian Franco Kasper auf das schleppende Bewerberverfahren um die Olympischen Winterspiele 2026. "Ich hoffe, dass wir am Ende noch einen Kandidaten haben", zitierte die "Neue Zürcher Zeitung" den Schweizer: "Ich habe vor jedem neuen Referendum Angst", sagte Kasper mit Blick auf die Bürgerbefragung am kommenden Dienstag in Calgary, die über die Fortsetzung der Bewerbung um die Spiele 2026 entscheidet. Calgary, Gastgeber der Winterspiele von 1988, bewirbt sich neben Stockholm und Mailand mit Cortina d'Ampezzo um die Spiele 2026. Auch die Kampagnen aus Schweden und Italien gelten als unsicher.

Deshalb brachte Kasper einen Notfallkandidaten ins Gespräch. Demnach erwägt das IOC laut Kasper, mangels Alternativen erneut auf Salt Lake City zurückzugreifen, den Ausrichter von 2002. Einer möglichen Not-Bewerbung aus Argentinien räumt der Präsident des Ski-Weltverbandes FIS keine Chancen ein. Das dortige Nationale Olympische Komitee erstellt derzeit eine Machbarkeitsstudie für eine Bewerbung mit Buenos Aires und Ushuaia in Feuerland.

Quelle: n-tv.de