Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Spielabbruch in der Kreisliga C - Großkreutz mittendrin

imago40202643h.jpg

(Foto: imago images / MaBoSport)

Spielabbrüche in den Kreisligen der Republik sind leider keine Seltenheit. Eher selten sind jedoch waschechte Fußball-Weltmeister vor Ort, wenn es mal wieder so weit ist. Beim Spiel des VfL Kemminghausen, Jugendklub von Kevin Großkreutz, gegen den FC Brambauer kam es nach zwei Brambauer-Platzverweisen zu einer Schlägerei. Großkreutz wollte nach eigenen Angaben schlichtend eingreifen. "Was soll der Scheiß, da sind Kinder dabei! Hört auf damit!", habe der Weltmeister in Diensten des KFC Uerdingen gerufen - bevor sich um den 31-Jährigen eine Traube gebildet habe, und er auch zu Boden gegangen sei.

Gegenüber den "Ruhr Nachrichten" erklärte Großkreutz weiter: "Da hat sich dann einer von denen auf mich geworfen - aber um mich zu schützen. Sonst wäre es wohl noch schlimmer ausgegangen.“ Ahmet Elikalfa, Vorsitzender des FC Bambauer, sagte später gegenüber den "Ruhr Nachrichten": "Der Auslöser war Kevin Großkreutz. Er hat sich mit einem Zuschauer von Brambauer angelegt und dann gesagt, er hole seine Freunde von den Bandidos." Ein Video des Vorfalls zeigt jedoch deutlich, dass der Fußballprofi erst lange nach dem Beginn der Auseinandersetzung an den Tatort geschlendert kam.

Quelle: ntv.de