Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Tätlichkeit-Verdacht: DFB ermittelt vor BVB-Spiel gegen Großkreutz

imago41493314h.jpg

Sorgt mal wieder für unschöne Schlagzeilen: Ex-Weltmeister Kevin Großkreutz.

(Foto: imago images / Pressefoto Baumann)

Kurz vor dem DFB-Pokalspiel gegen seinen Ex-Verein Borussia Dortmund droht dem früheren Weltmeister Kevin Großkreutz Ungemach vom Deutschen Fußball-Bund. Der Kontrollausschuss des DFB ermittelt gegen den 31 Jahre alten Profi vom Drittligisten KFC Uerdingen. Großkreutz soll am vergangenen Samstag Dimitry Imbongo von der SG Sonnenhof Großaspach absichtlich von hinten getreten haben. Das Ermittlungsverfahren wurde demnach wegen eines "krass sportwidrigen Verhaltens in Form einer Tätlichkeit" eingeleitet.

Eine mögliche Sperre von Großkreutz dürfte im Normalfall keinen Einfluss auf seinen Einsatz im DFB-Pokalspiel am Freitag (20.45 Uhr) gegen den BVB haben.

Quelle: ntv.de